Zuckerrohr statt Öl: Klimaneutrale Produktion bei FLEXEN® Rohrisolierung

Titelbild Zuckerrohr statt Öl: Klimaneutrale Produktion bei FLEXEN® Rohrisolierung

Starke Produkte für mehr Umweltschutz

Die Rohrisolierung ist aus nachwachsenden Rohstoffen, nachhaltig produziert und von höchster Qualität.

Nachhaltigkeit ist bei Würth ein wichtiges Thema. Wir setzen bei der Entwicklung neuer Produkte auf Umwelt- und Klimaschutz. Dazu gehören auch der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und der Einsatz geeigneter Materialien. Deshalb wird bei der Produktion unserer Rohrisolierungen aus der Reihe FLEXEN® das Polyethylen aus Zuckerrohr statt aus Öl hergestellt. Wo wird das Zuckerrohr gewonnen? Welche Vorteile bietet der pflanzliche Rohstoff? Und wie gewährleisten wir, dass die Produktion der Isolierungen klimaneutral geschieht? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

FLEXEN Rohrisolierung verbaut

Drei Varianten unserer Rohrisolierung sind nachhaltig

Gleich drei Varianten unserer leistungsstarken Rohrisolierungen werden mit nachhaltig angebauten und umweltverträglichen Naturrohstoffen angeboten: FLEXEN® PE, FLEXEN® PE-Stabil und FLEXEN® Exzenterblock Compact. Das Polyethylen für diese drei Varianten wird ab sofort aus Zuckerrohr statt aus Öl gewonnen. Sie alle sind zur Dämmung von Heizungs- und Warmwasserleitungen gemäß EnEV und Kaltwasserleitungen gemäß DIN 1988 verwendbar und vertragen Temperaturen von 0° bis 100° C.

Auch mit dem neuen Dämmstoff bleiben die hervorragenden technischen Eigenschaften der FLEXEN®-Produkte unverändert, allen voran die einfache Verarbeitung durch den Handwerker und die Langlebigkeit.

FLEXEN® PE

FLEXEN® PE

  • Werkstoff: geschlossenzelliges Polyethylen
  • Wärmeleitfähigkeit λ: 0.040 W/(m*K)
  • Wärmeleitfähigkeit λ Bedingung: bei 40°C Mitteltemperatur, nach DIN EN ISO 8497/DIN 52613

Zum Produkt

FLEXEN® PE-Stabil

FLEXEN® PE-Stabil

PE stabil eignet sich besonders zum Verlegen auf Rohfußböden und in Mauerschlitzen. Seine robuste, stabile und trittfeste PE-Außenhaut schützt vor mechanischen Beschädigungen.

  • Werkstoff: Geschlossenzelliges Polyethylen
  • Werkstoff Außenhaut: Polyethylen, coextrudiert
  • Wärmeleitfähigkeit λ: 0.040 W/(m*K)
  • Wärmeleitfähigkeit λ Bedingung: bei 40°C Mitteltemperatur, nach DIN EN ISO 8497/DIN 52613

Zum Produkt

FLEXEN® Exzenterblock Compact

FLEXEN® Exzenterblock Compact

Durch seine eckige und schmale Form fügt sich der Exzenterblock Compact bestens in den Estrichunterbau ein, beugt so Schwachstellen im Estrich vor und gewährleistet Trittschallschutz. Er ist besonders zum Verlegen auf Rohbetonböden geeignet.

  • Werkstoff: Geschlossenzelliges Polyethylen
  • Werkstoff Außenhaut: Polyethylen, coextrudiert
  • Gleichwertigkeitsnachweis nach EnEV: Gemäß bauaufsichtlicher Zulassung Z-23.14-1672
  • Korrosionsrisiko: Erfüllt die Anforderungen
  • Korrosionsrisiko Bedingung: nach DIN 1988-200
  • Trittschallminderung Bedingung: nach DIN 4109, erhöhter Trittschallschutz gemäß Prüfbericht P-BA 76/2007

Zum Produkt

Zuckerrohr FLEXEN

Woher kommt das Zuckerrohr für die Rohrproduktion?

Nachwachsende Rohstoffe wie Zuckerrohr bieten enorme Vorteile für den Klimaschutz und schonen die natürlichen Ressourcen. Beim Anbau der Pflanzen wird Wert darauf gelegt, die Umwelt möglichst wenig zu belasten.

Das für die Rohrproduktion benötigte Ethanol wird nicht aus Öl sondern aus Zuckerrohr gewonnen. Es stammt aus Brasilien, einem Land mit 330 Millionen Hektar Ackerbaufläche. 1,4 Prozent dieser Fläche werden genutzt, um Ethanol herzustellen. Der Gesetzgeber überwacht, wie die landwirtschaftlichen Flächen genutzt werden. 90 Prozent der Zuckerrohrplantagen liegen im Zentralsüden des Landes und damit 2.500 km von den Regenwäldern des Amazonas entfernt. Beim Anbau werden neben den umweltschonenden auch die sozialen Faktoren berücksichtigt. Bewässert werden die Zuckerrohrplantagen hauptsächlich mit Regenwasser.

Klimaneutrale Produktion: Keine CO²-Emissionen durch zertifizierte FLEXEN®-Produkte

Die vom Institut für Bauen und Umwelt (Institut für Bauen und Umwelt) zertifizierten Umweltproduktdeklarationen für die Produkte FLEXEN® Exzenterblock Compact, PE und PE-Stabil belegen, dass die CO²-Emissionen über den gesamten Herstellungsprozess von der Wiege bis zum Werkstor auf Null gesenkt werden konnten. Damit wurden die Erwartungen deutlich übertroffen. Im bisherigen Prozess waren 62,8 kg CO² pro m³ Schaum angefallen. Bei gängigen Kautschukisolierungen sind es sogar zwischen 200 und 220 kg CO² pro m³ Schaum.

Pflanzliche Rohstoffe machen den Unterschied: Ökologisch bauen und renovieren

Eine Rohrisolierung aus nachwachsenden Rohstoffen, nachhaltig produziert und von höchster Qualität schont die Umwelt und erfüllt zugleich alle Anforderungen für eine exzellente Dämmung. Der neue Schaumstoff der FLEXEN® ist nachhaltiger, weil er:

  • weniger schädliche Treibhausgase verursacht,
  • einen hohen Anteil erneuerbarer Rohstoffe besitzt.

Nachhaltigkeit mit Brief und Siegel

Die Environmental Product Declarations (EPD) sind Umweltdeklarationen für beim Bauen verwendete Produkte. Sie enthalten Informationen, welche die Materialauswahl erleichtern. Zugleich bilden sie die Grundlage für die Dokumentation der im Gebäude verbauten Baustoffe, etwa in einem Gebäudepass. Die EPD können für Ökobilanzen genutzt werden, sind Teil des Konzeptes zum Nachhaltigen Bauen der Bundesregierung (BNB) und dienen als Basis vieler weiterer behördlicher und privater Aktivitäten.

DIN Certo Zertifikat

DIN Certo Zertifikat

Die unabhängigen Prüfer von DIN Certo haben uns bestätigt, dass unsere Rohrisolierungen mindestens 50 Prozent nachwachsende Rohstoffe enthalten. Dazu kommt Ausschuss aus der Produktion, der wiederverwertet wird. Außerdem werden Additive hinzugefügt, die Dämmwerte und Brandschutz verbessern.

Broschüre

Diese beinaltet viele Informationen zur Rohrisolierung aus nachwachsenden Rohstoffen sowie die Verarbeitung vom Zuckerrohr zur Rohrisolierung.

Mit der Umstellung unserer Lagerbestände aus nachwachsenden Rohstoffen haben wir bereits begonnnen, so dass Sie schon heute davon profitieren können.

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps und Tricks

Sanitärinstallation: 3 Gründe, warum Sie nie wieder auf Installationsboxen verzichten wollen

01.06.2017 Egal ob Mauerwerk oder Trockenbau: Durch den Einsatz von Installationsboxen vereinfachen Sie die Gewerkekoordination beim Ausbau erheblich.

Produkt-News

Red Dot Award: Das bringt gutes Design für die Praxis

12.06.2017 Sieger-Duo von Würth: Die Schaumpistole PURLOGIC® PREMIUMpress und der ORSY® System-koffer. Lesen Sie mehr.

Tipps und Tricks

Duschrinne oder Duschboard: Die Varianten im Vergleich

23.06.2017 Eine echte Alternative für Gefälle-Estriche in der Dusche sind Duschboards.Wir vergleichen die beiden Varianten.