Bühnenfieber

Titelbild Bühnenfieber

Bühnenfieber - Die Technik hinter der Show

Stage Entertainment produziert Musicals von Weltformat – Benjamin Neuen ist als technischer Produktionsleiter für die Bühnentechnik verantwortlich und schwört auf Würth als technischen Partner.

Stage Entertainment betreibt 12 Musical-Theater in Deutschland und produziert Musicals von Weltformat. Benjamin Neuen ist als technischer Produktionsleiter für die Bühnentechnik verantwortlich und schwört dabei auf Würth als technischen Partner. Im Film über den Aufbau des Musicals Bodyguard im Stuttgarter Stage Palladium Theater gibt er Einblicke in seine Arbeit.

Bennjamin Neuen, technischer Produktionsleiter bei Stage Entertainment

12 Musical-Theater allein in Deutschland

Theater, Bühne, großes Entertainment – das war schon als Jugendlicher die Welt von Benjamin Neuen. Doch weniger der Part auf der Bühne reizte den gebürtigen Hamburger. Vielmehr war und ist es bis heute die Technik hinter der Show, der sich der 39-jährige verschrieben hat.

Als technischer Produktionsleiter beim Musical-Riesen Stage Entertainment ist Benny Neuen inzwischen für den Auf- und Abbau sämtlicher Shows in Deutschland zuständig. Und das sind viele – denn immerhin zwölf Musical-Theater betreibt Stage Entertainment. Darunter sind so legendäre Shows wie „Der König der Löwen“ in Hamburg, die „Blue Man Group“ in Berlin oder „Tarzan“ in Oberhausen.

Würth als Partner für für Bühnenbau, Licht- und Tontechnik

Gesamtverantwortung für Bühnenbau, Licht- und Tontechnik

Benny Neuen und sein Team sind bei Ortswechseln der Produktionen und bei neuen Shows dafür zuständig, das Bühnenbild samt aller technischen Elemente auf die jeweilige Bühnensituation anzupassen. „Uns bleiben meist sehr kurze Zeitfenster, um in großer Geschwindigkeit alle technischen Elemente für eine Show zu modifizieren und zum Laufen zu bringen“, sagt der groß gewachsene Technik-Allrounder. In seinem Job kommen Elemente aus dem Bühnenbau, der Lichttechnik und der Tontechnik zusammen, weswegen er als technischer Supervisor für jeden Bereich ein Team samt Fachverantwortlichen leitet. Bis zu 60 Personen sind während des Aufbaus einer Show im Zweischichtbetrieb im Einsatz – zuletzt geschehen in Stuttgart bei der Implementierung der viel umjubelten Filmadaption „Bodyguard“ im Stage Palladium Theater. Wenn man dazu noch rund 120 Mitarbeiter aus dem künstlerischen Bereich rechnet, erreicht man die Anzahl an Mitwirkenden bei dieser Produktion und versteht, warum Musical-Tickets ihren Preis haben.

Würth garantiert Qualität und Zuverlässigkeit – rund um die Uhr

Würth garantiert Qualität und Zuverlässigkeit – rund um die Uhr

„Um angesichts des enormen Tempos in unserer Branche absolute Perfektion garantieren zu können, brauchen wir Partner, die wie wir im 24/7-Modus arbeiten“, legt Neuen dar, warum er seit Jahrzehnten auf Würth als technischen Partner setzt. „Wir können uns keine Ausfälle bei der Qualität leisten“, betont Neuen und spricht neben der guten Qualitätssicherung im Hause Würth auch die hohe Liefergeschwindigkeit als Kriterium an: „Wir brauchen einen Partner, der von jetzt auf gleich liefert, wenn es drauf ankommt. Würth kann das mit dem Sofort-Service leisten.“ Tatsächlich kommt es ziemlich oft auf Stunden und Minuten an im Musical-Business, in dem so viele Rädchen ineinandergreifen müssen, dass an keiner Stelle geschwächelt werden darf. Ob es die ASSY® Schrauben, Klebstoffe, Werkzeuge, Maschinen oder Sprays von Würth sind: Bei Stage Entertainment wird auf die gleichbleibend hohe Qualität von technischen Produkten und deren Verarbeitung Wert gelegt – und das ohne jeden Kompromiss. Das Ergebnis dieser hochakribischen Arbeitsweise sind technisch wie künstlerisch einmalige Shows, die landauf, landab für emotionale Highlights und pure Begeisterung sorgen. Zuletzt bei der viel umjubelten Premiere von „Bodyguard“ in Stuttgart.

Bühnenfieber - Der Film

Über die bühnentechnischen Arbeiten rund um die Show „Bodyguard“ im Stage Palladium Theater Stuttgart hat Würth einen Film gedreht. Zu sehen ist dieser ab Ende November 2017 auf unserer Facebook-Fanpage und im Würth Youtube-Kanal.

Das könnte Sie auch interessieren

Tipps und Tricks

Arbeitskleidung kann auch modisch sein

07.02.2017 Ja, funktionelle Kleidung ist modisch! Sie brauchen keine Kompromisse einzugehen.

Handwerker hautnah

Mythos Harley Davidson

27.10.2017 Mit der Marke „Bündnerbike" verwirklicht Jürg Ludwig im schweizerischen Maienfeld seinen Traum. Mit seinem Team veredelt er Harley-Davidson-Motorräder und begeistert damit Kunden aus ganz Europa.

Produkt-News

Funktion trifft Design - Der ORSY® System-Koffer

12.06.2017 Funktion trifft Design - Der ORSY® System-Koffer wurde 3-fach ausgezeichnet mit den renommiertesten Design Awards Europas.