Seminar Leitern und Fahrgerüste

Wie werden Leitern und Tritte auf den sicheren Zustand geprüft?

"Der Arbeitgeber hat dafür zu sorgen, dass Leitern wiederkehrend auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden."

Leitern und Gerüste gehören zu den unfallträchtigsten Arbeitsmitteln - fast 25.000 meldepflichtige Unfälle im gewerblichen Bereich jedes Jahr sprechen eine deutliche Sprache. In 80 % ist Fehlverhalten der Benutzer die Ursache, in 20 % wurden bereits schadhafte Leitern trotzdem weiterbenutzt. Im Falle eines Unfalls kann die gesetzliche Unfallversicherung den Nachweis der Prüfung verlangen. Erfüllen Sie die Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung, was Leitern und Fahrgerüste in Ihrem Betrieb angeht?

Seminarinhalt:

  • Sicherheitstechnische Hintergründe
  • Normen und Vorschriften für Leitern und Tritte
  • Leiterbauarten/die Norm DlN EN 131 "Leitern"
  • Umgang mit Leitern und Fahrgerüsten im Betrieb
  • Prüfung
  • Vorschriften für Fahrgerüste und Kleingerüste
  • BetrSichV und DGUV Information 208-016 (früher BGI 694) bzw. 201-011 (früher BGI 663)
  • Abnahmen und wiederkehrende Prüfung

Ihr Nutzen:

  • Sie schaffen sich einen Überblick über die betreffenden Normen
  • Sie lernen die gesetzlichen Bestimmungen sowie die Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften kennen
  • Sie überprüfen regelmäßig Leitern, Fahrgerüste und ermöglichen eine gefahrlose Benutzung
  • Sie erfüllen die Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter, die im Betrieb als Befähigte Person die Überprüfung und Wartung nach BetrSichV übernehmen.

Seminargebühr: 220,-
Seminardauer: 9.00 - 15.00 Uhr

Alle Preise in Euro, zzgl. gesetzliche MwSt.

Leider sind bereits alle Seminartermine verstrichen.
Weitere Seminare sind in Planung.