Soziale und internationale Aufgaben und Projekte

Sozialpraktikum

 

Sozialpraktikum in Kooperation mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V.

Seit 2007 führt die Adolf Würth GmbH & Co. KG in Kooperation mit Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) mit Auszubildenden internationale Projekte durch. Die Programme dauern zwei Wochen und fanden bisher in Polen, Israel und den Niederlanden statt. Während des zweiwöchigen Aufenthalts erhalten die Auszubildenden ein extra für sie ausgearbeitetes Programm. Durch die verschiedenen Programminhalte sollen die teilnehmenden Auszubildenden die Möglichkeit erhalten, neue Erfahrungen im sozialen Bereich zu sammeln. Durch die Begegnung und Unterstützung bedürftiger Menschen können die Auszubildenden ihre sozialen und interkulturellen Kompetenzen wachsen lassen und diese zurück ins Unternehmen tragen.

Soziale Projekte

Verantwortung in der Gesellschaft zu übernehmen und sich über verschiedene Projekte und Aktivitäten kulturell und sozial zu engagieren – das ist bei Würth seit vielen Jahren fest in der Firmenkultur verankert. Seit dem Frühjahr 2008 steht Würth Special Olympics Deutschland als offizieller Partner zur Seite. Würth ist von der Grundidee dieser besonderen Organisation überzeugt und setzt sich aus diesem Grund gerne dafür ein. Zentraler Baustein unseres Engagements ist das Volunteer-Programm. Würth Mitarbeiter unterstützen bei nationalen Spielen die SOD Athleten tatkräftig als Helfer an den Wettbewerbsstätten. Bis heute waren rund 700 freiwillige Helfer von Würth allein in Deutschland für Special Olympic Deutschland im Einsatz.

Soziale Projekte