Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende  

Wir sagen „Danke!“ an alle Heldinnen und Helden des Handwerks

Letzten November haben wir Sie darum gebeten, Ihre Heldinnen und Helden des Handwerks 2021 zu nominieren. Eine überwältigende Anzahl von Einsendungen hat uns daraufhin erreicht – mitreißende und emotionale Geschichten von Menschen, die sich uneigennützig engagieren und Herausragendes für Andere leisten. Deshalb war es alles andere als einfach, die Entscheidung zu treffen, welche Handwerkerinnen zu Heldinnen und welcher Handwerker zu Helden des Jahres 2021 gekürt werden sollen. Schließlich konnte sich die Jury für sechs Personen entscheiden, die durch ihre selbstlosen Taten ganz besonders inspirieren. Ihre Geschichten zeigen wir Ihnen hier im Laufe der nächsten Wochen. Sie stehen stellvertretend für die Vielzahl an Handwerkerinnen und Handwerkern in Deutschland, die täglich anpacken, um sich für ihre Mitmenschen einzusetzen.

DANKE SIMON!

Unser zweiter Handwerker mit Herz 2021 ist Simon Meinberg.

Schon als Kind begeisterte sich Simon für das Tischler-Handwerk. Mit 15 Jahren brach er die Schule ab, um seiner Leidenschaft beruflich nachzugehen und Meister seines Gewerkes zu werden. So konnte er bereits mit nur 21 Jahren seine eigene Schreinerei in Berlin gründen. Im vergangenen Jahr erfuhr Simon von der Stuhlfabrik Benneckenstein GmbH im Harz. Der Schreiner-Betrieb stand aufgrund des hohen Alters des bisherigen Geschäftsführers längerer Zeit zum Verkauf. Neuer Inhaber sollte eine Person sein, die das Tischler-Handwerk liebt und der die Mitarbeiter des Betriebs ebenso wie der Harzer Wald am Herzen liegen. Simon übernahm das Unternehmen und arbeitet nun voller Eifer daran, den Betrieb zukunftssicher zu machen.

DANKE UWE!

Unser erster Handwerker mit Herz 2021 ist Uwe Murmann aus Hainburg.

Nachdem Uwe im Juli des letztes Jahres von der Flutkatastrophe im Ahrtal erfuhr, stand für ihn sofort fest: hier muss ich helfen! Er mobilisierte Freundinnen, Freunde und Mitarbeitende seines Betriebs, Murmann Rohrreinigung & Kanalsanierung, und machte sich mit Werkzeug und Hilfsgütern auf den Weg, um anzupacken und zu helfen, wo er kann. Seither war er immer wieder im Ahrtal. Aus Fremden wurden Freunde und das Ahrtal wuchs ihm immer mehr ans Herz.

Mehr zu seiner Geschichte sehen Sie im Video.

Nicht verpassen!

Die nächste Geschichte unserer Heldinnen und Helden des Handwerks erwartet Sie hier schon in Kürze!

Handwerker mit Herz-Jury

Im Dezember 2021 hat die "Handwerker mit Herz"-Jury getagt. Eine einfache Entscheidung war es nicht.

Die Jury setze sich zusammen aus (von links nach rechts):

  • Gabi Egner (Leiterin Sozialinstitut Adolf Würth GmbH & Co. KG)
  • Regina Schmezer (Leiterin Absatzmarketing Adolf Würth GmbH & Co. KG)
  • Torsten Elias (Geschäftsführer Vertrieb Adolf Würth GmbH & Co. KG)
  • Julia Schäfer (Maurermeisterin, Kundin der Adolf Würth GmbH & Co. KG)