Aktivpause für Würth Logistikmitarbeiter

06.03.15

Künzelsau. Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsprogramms Fit mit Würth fand am Dienstag, den 3. März ein Aktionstag für die Logistikmitarbeiter statt.

An 13 verschiedenen Stellen in den Vertriebszentren wurden Aktivpausen in der Früh- und Spätschicht durchgeführt. Schüler und Absolventen der Ausbildung zum Sport- und Gymnastiklehrer des Berufskollegs Waldenburg führten durch das 15-minütige Fitnessprogramm. Übungen zur Aktivierung des Herzkreislaufsystems und gesunde Bewegungsabläufe im Arbeitsalltag wurden geübt.

„Seit mehr als zwei Jahrzehnten nutzen die Teilnehmer die Aktivpausen, um sich nicht nur im Kopf, sondern auch körperlich zu „bewegen“. Ein Konzept mit einer langen Tradition im Unternehmen. Dass man dabei auch Spaß haben kann und der Ernst etwas in den Hintergrund rückt, ist ein weiteres positives Merkmal“, so Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe. Die Aktivprogramme erfreuen sich großer Beliebtheit. Im Jahr 2014 wurden insgesamt 475 Aktivpausen mit 3772 Teilnehmern veranstaltet.

Gesundheitsmanagement bei Würth

Als Arbeitgeber setzt sich Würth aktiv für die Gesundheit seiner Mitarbeiter ein. Ziel ist, das Bewusstsein für eine gesunde Lebens- und Arbeitsweise bei den Mitarbeitern zu stärken. Das Würth Gesundheitsmanagement umfasst verschiedene Schwerpunktbereiche, darunter Bewegung, Ernährung und Stressbewältigung und ist seit 2014 mit dem Excellenz-Siegel des Corporate Health Awards für ein vorbildliches und strukturell in die Unternehmensprozesse integriertes Gesundheitsmanagement ausgezeichnet.

Aktivpause für Würth Logistikmitarbeiter

Aktivpause für Würth Logistikmitarbeiter