Würth ist unter den Top Ten der onlineaktivsten B2B Unternehmen – Würth App mit Innovationspreis-IT ausgezeichnet

26.03.15

Künzelsau. Seit mehreren Jahren setzt Würth verstärkt auf einen Multi-Kanal-Vertrieb und investiert vermehrt in den Bereich E-Business. Zwischenzeitlich zählt die Adolf Würth GmbH & Co. KG zu den Top Ten der onlineaktivsten B2B Unternehmen. Dies bestätigt eine unabhängige Studie der absolith Consulting, die die Onlinepräsenz der 40 führenden B2B Unternehmen im deutschsprachigen Raum wie beispielsweise Bosch, BASF, Bilfinger, Liebherr oder Trumpf, untersuchte.

Bewertet wurde in den drei Unterkategorien Web, Suchmaschinen-optimierung und Social Web. Kriterien hierbei waren unter anderem die Besucherzahlen der Webseite, Reputation und Anzahl der Seiten im Netz, Sichtbarkeit und Auffindbarkeit der Inhalte für Suchmaschinen sowie Engagement in den sozialen Medien. In der Unterkategorie Suchmaschinenoptimierung belegt Würth den 3. Platz nach Hansgrohe und Mettler-Toledo.

Zudem wurde Würth im Bereich Mobile für eine hohe Innovationskraft ausgezeichnet. Die Würth App bekam den „Best Of“-Preis des Innovationspreis-IT in der Kategorie „Apps“ verliehen. Dieser Preis zeichnet die Top 20 der jeweiligen Kategorie des Innovationspreis-IT aus. Er wird seit 2004 jedes Jahr im Rahmen der CeBIT von der Initiative Mittelstand ausgelobt. Die besten Siegchancen haben innovative und interessante Lösungen, die sich durch einen besonders hohen Nutzen und eine hohe Funktionalität für alle mittelständischen Unternehmen auszeichnen.

„Wir freuen uns sehr über das Ergebnis der Studie und die Auszeichnung unserer Würth App mit dem „Best Of“-Preis des Innovationspreis-IT. Dies zeigt, dass wir mit dem Bereich Online und E-Business auf einem guten Weg sind und dieser neben Niederlassung und Außendienst ein immer wichtigerer Baustein in unserem Multi-Kanal-Vertrieb darstellt“, sagt Bernd Herrmann, verantwortliches Mitglied der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG für den Bereich Marketing, IT und E-Business.