Würth Auszubildende feiern ihren Abschluss – 79 Absolventen erhalten ihr Abschlusszeugnis

22.09.15

Künzelsau/Waldenburg. 76 Auszubildende des Jahrgangs 2012 beendeten erfolgreich ihre Berufsausbildung bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG sowie drei Auszubildende bei der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG.

Nobert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG äußerte sich anerkennend über die Leistungen der Absolventen: „Ich kann sagen, dass ich auf Sie, liebe Absolventen, stolz bin. Sie wurden während Ihrer Ausbildung nicht nur in fachlicher, sondern auch in persönlicher Hinsicht auf das spätere Berufsleben vorbereitet und haben daher mit Ihrem Abschluss den Grundstein für Ihre weitere berufliche Laufbahn gelegt“. Zusammen mit Tamara Molitor, Ausbildungsleiterin der Adolf Würth GmbH & Co. KG überreichte Norbert Heckmann im feierlichen Rahmen im Panoramahotel Waldenburg die Ausbildungszeugnisse. Weitere Grußworte und Glückwünsche kamen von Andreas Lang, Mitglied im Vertrauensrat der Adolf Würth GmbH & Co. KG und Oberstudiendirektor Gerald Bollgönn, Schulleiter der kaufmännischen Schule Künzelsau.

Die Absolventen schlossen ihre kaufmännische Ausbildung in den Berufsfeldern Kauffmann/ -frau im Groß- und Außenhandel, Kauffrau für Bürokommunikation, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist, Mediengestalterin, Kauffrau für Marketingkommunikation, Fachinformatiker, IT-Systemelektroniker sowie Immobilienkauffrau ab.

Ausbildung bei Würth

Insgesamt bildet die Würth-Gruppe Nachwuchskräfte in rund 50 Berufsbildern aus. Darunter sind kaufmännische sowie Logistik- und IT-Ausbildungsgänge vertreten. Außerdem können die Berufsanfänger Studiengänge an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg absolvieren, die einen Bachelor-Abschluss zum Ziel haben. Weitere Ausbildungsschwerpunkte in den deutschen Gesellschaften sind technische und Gastronomieberufe.

Während der Ausbildung erwerben die Berufsanfänger nicht nur fundierte Fachkenntnisse, sondern werden auch in ihrer persönlichen Weiterentwicklung gefördert. Praktika in europäischen Würth Gesellschaften sowie die Mitarbeit in Sozialeinrichtungen sind beispielsweise bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG fest im Ausbildungsplan verankert. Darüber hinaus bietet Würth auch nach dem Abschluss der Ausbildung verschiedene Programme zur berufsbegleitenden akademischen Weiterbildung an.