Akademie Würth stellt Kultur-Angebot 2009/2010 vor

18.09.09

Künzelsau. Kabarett, Kleinkunst, Ballett und Musik umfasst das Kultur-Angebot 2009/2010 der Akademie Würth. Vielfalt ist das Kennzeichen dieser Veranstaltungsreihe. Jetzt startet der Vorverkauf für das erste Konzert der neuen Saison.

Zum Auftakt der Kleinkunstreihe spielt am Donnerstag, 8. Oktober das Häns’che Weiss Trio Musik von Django Reinhardt bis Oscar Peterson, vom Csardas bis zum Bossa Nova. Einen Höhepunkt innerhalb des Veranstaltungsreigens setzt im November der Kabarettist Peter Vollmer mit seinem Soloprogramm „Wenn Männer zu sehr 40 werden”.

Nach erdigem und zugleich bittersüßem Blues der Al Jones Blues Band zeigt Anna Katharina Kränzlein im neuen Jahr, wie sich ihre Geige in Verbindung mit Jazz-, Funk-, Folk- und Rockelementen anhört.

Bevor HG.Butzko mit seinem Programm „Spitzen Reiter” die Saison ausklingen lässt, lädt der kölnisch-türkische Kabarettist Fatih mit „Komm zu Fatih!” zum Lachen ein.

Jüdische Volkstänze und Hochzeitsbräuche, aber auch die Arbeiten zeitgenössischer Choreografen werden erstmals bei der Ballett-Matinee der Tanzstiftung Birgit Keil in Kooperation mit der Akademie des Tanzes auf die Bühne der Stadthalle Künzelsau gebracht. Immer wieder aufs Neue verblüffen die Ballettstipendiaten mit ihrer Mischung aus Kreativität und Kraft, Anmut und Präzision das Publikum.

Die Resonanz auf die im letzten Kulturprogramm gestartete Reihe „MusikWerkstatt Würth” war so positiv, dass diese Reihe eine Fortsetzung findet. Zum zweiten Mal wird Matthias Holtmann an vier Sonntagen durch ein genreübergreifendes Programm führen und im Gespräch mit den Künstlern virtuose Werke und Instrumente erläutern. Diese Veranstaltungen wenden sich vor allem an junge Familien.

Ebenfalls wird – einer schönen Tradition folgend – wieder Justus Frantz mit seiner Philharmonie der Nationen mit mehreren Konzerten zu Gast sein. Das erste davon findet am Mittwoch, 28. Oktober 2009, in der Aula der Freien Schule Anne Sophie statt.