264 Jubilare bei Würth feiern zusammen 4.875 Jahre Firmenzugehörigkeit

14.11.11

Künzelsau/Crailsheim. Arbeitsjubiläen in festlichem Rahmen zu feiern, hat Tradition bei Würth und ist grundlegender Bestandteil der Unternehmenskultur. Bei der diesjährigen Jubilarfeier im Automobil-Forum in Crailsheim am vergangenen Samstag ehrte Würth 264 Jubilare für insgesamt 4.875 Jahre Firmenzugehörigkeit.

„Für ein Unternehmen ist die Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit zwei Dingen verbunden: Dankbarkeit einerseits und Verantwortung dafür, Ihr Arbeitsumfeld so zu pflegen, dass Sie mit Spaß und Leidenschaft Ihrer Arbeit nachgehen können. Dass wir das bei Würth geschafft haben, dokumentieren heute Abend Sie“, bedankte sich Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe bei den Jubilaren. Andreas Lang, Vorsitzender des Vertrauensrats der Adolf Würth GmbH & Co. KG unterstreicht das Miteinander der Generationen in seiner Ansprache an die Jubilare: „Egal, ob Sie zehn Jahre oder 40 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern, unsere Unternehmenskultur lebt von der geschlossenen Begeisterung von uns allen für die gemeinsamen Ziele. Diese Gemeinschaft finde ich einfach toll!“ Auch Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth gratulierte den Jubilaren und bedankte sich ganz herzlich bei allen.

Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG sowie Martin Schäfer, stellvertretender Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG nahmen die Ehrungen vor.

Die Jubilare

Rita Asum – 40 Jahre

Am 1. September 1971 begann Rita Asum mit ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau. Im Juli 1974 wurde sie in den Verkauf Innendienst übernommen. 1993 wechselte sie in den Bereich Kundendienst, wo sie seither tätig ist.

Marlene Böhm – 40 Jahre

Marlene Böhm begann am 7. Juni 1971 im Verkauf und war dort für die Bearbeitung der Kundenkorrespondenz, der schriftlichen Aufträge und Reklamationen zuständig. 1977 wechselte sie in die Abteilung Mikroverfilmung. Seit 1994 ist sie für das Scannen der Korrespondenz des Büros von Professor Würth und der Geschäftsleitung zuständig.

Gabriella Pope – 40 Jahre

Frau Pope hat am 2. Mai 1971 bei der Tochterfirma SWG Schraubenwerk Gaisbach GmbH in Waldenburg angefangen. Seit September 1981 ist sie bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG in der Logistik, Abteilung Verwiegerei Süd, tätig. Frau Pope ist Mitglied bei der BSG Kegeln.

Brigitte Rau – 40 Jahre

Am 1. September 1971 begann Brigitte Rau ihre Ausbildung zur Industriekauffrau. Ihre Laufbahn führte sie durch verschiedene Sekretariate der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG. Sie war fünf Jahre im Sekretariat von Professor Würth. Heute ist Frau Rau Sekretärin von Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe.

Erika Stang – 40 Jahre

Frau Stang begann am 1. August 1971 in der Locherei, später Datenerfassung. Seit Januar 1996 ist sie in der Poststelle der Adolf Würth GmbH & Co. KG tätig. Hier arbeitet sie im Posteingang.

Karl-Heinz Wolz – 40 Jahre

Karl-Heinz Wolz begann am 1. März 1971 seine Tätigkeit im Einkauf der Adolf Würth GmbH & Co. KG. Nach anfänglicher Dispositionstätigkeit von Handelsware wechselte er in den Betriebsmitteleinkauf. 1989 erhielt er Handlungsvollmacht und wurde 1996 zum Gruppenleiter ernannt. Seit September 2011 ist Herr Wolz in Ruhestand.

264 Jubilare

10 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 64 Mitarbeiter/innen.
15 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 50 Mitarbeiter/innen.
20 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 95 Mitarbeiter/innen.
25 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 31 Mitarbeiter/innen.
30 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 12 Mitarbeiter/innen.
35 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 6 Mitarbeiter/innen.
40 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 6 Mitarbeiter/innen.

264 Jubilare bei Würth feiern zusammen 4.875 Jahre Firmenzugehörigkeit

264 Jubilare bei Würth feiern zusammen 4.875 Jahre Firmenzugehörigkeit