Grundstein für neues Vertriebszentrum in Künzelsau gelegt – Betriebsrestaurant wird eingeweiht

06.12.11

Künzelsau. Die Adolf Würth GmbH & Co. KG investiert weiter in den Standort Künzelsau-Gaisbach. Heute wurde die Grundsteinlegung für das neue Vertriebszentrum gefeiert. Mit dem Neubau werden die logistischen Voraussetzungen für das weitere Wachstum am Stammsitz des Unternehmens geschaffen. Am Donnerstag, 8. Dezember wird zudem mit einer internen Veranstaltung das erweiterte Betriebsrestaurant eingeweiht.

„Wir haben entschieden, dass das leistungsfähigste und modernste Vertriebszentrum in der Würth-Gruppe am Standort Künzelsau-Gaisbach entstehen soll, um so den Kundenanforderungen von morgen gerecht werden zu können. Die Investition trägt auch der Tatsache Rechnung, dass Deutschland nach wie vor der stärkste Markt der Würth-Gruppe ist. Dies hat auch Herr Prof. Würth sehr wohlwollend unterstützt“, begründete Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG das Engagement auf dem Heimatmarkt.

Ziel ist die Erweiterung der Kommissionier- und Lagerkapazitäten, um das geplante Wachstum der Adolf Würth GmbH & Co. KG zu ermöglichen. Bis zum Jahr 2016 will die Adolf Würth GmbH & Co. KG ihren Umsatz auf 2 Milliarden Euro erhöhen.

Im neuen Vertriebszentrum, dessen Gebäudearchitektur von dem Münchner Architekturbüro Allmann Sattler Wappner entworfen wurde, können täglich 60.000 Auftragspositionen kommissioniert werden. Für die Konzeptplanung und Prozessgestaltung zeichnet das Heidelberger Planungsbüro i + o verantwortlich. Ein hoher Wert wird auf die ergonomische Gestaltung der über 250 Arbeitsplätze gelegt, die in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation, Stuttgart, konzipiert worden sind. Auch eine Mitarbeiter-Cafeteria wird eingerichtet. Die Lagerfläche umfasst ca. 17.000 Quadratmeter. Rund 100.000 Behälterplätze und 6.000 Palettenplätze werden neu geschaffen.

Die Fertigstellung ist für Frühjahr 2013 geplant, das Investitionsvolumen liegt bei mehr als 60 Millionen Euro.

Die logistische Infrastruktur am Standort wird zusätzlich durch den Bau eines LKW-Warteplatzes im vorderen Bereich des Vertriebszentrums verbessert.

In weiteren Baustufen sollen die Kapazitäten im bestehenden Vertriebszentrum modernisiert und Lagerkapazitäten deutlich erweitert werden.

Luftaufnahme Würth Betriebsgelände in Künzelsau-Gaisbach

Luftaufnahme Würth Betriebsgelände in Künzelsau-Gaisbach

Modellansicht des neuen Würth-Vertriebszentrums an der B 19

Modellansicht des neuen Würth Vertriebszentrums an der B 19

Grundstein für neues Vertriebszentrum in Künzelsau gelegt

Grundstein für neues Vertriebszentrum in Künzelsau gelegt