Wirtschaftspraxisprogramm gewährt Lehrern einen praktischen Einblick in die Wirtschaftswelt

11.07.12

Künzelsau. Das Wirtschaftspraxisprogramm „WiPP-L“ des Kompetenzzentrums Ökonomische Bildung bietet 39 Lehrerinnen und Lehrern aus Baden-Württemberg die Möglichkeit, im Marketing, in der Logistik und in anderen betriebswirtschaftlichen Bereichen mitzuarbeiten. Die Pädagogen können vom 9. bis 13. Juli 2012 in verschiedenen Abteilungen der Adolf Würth GmbH & Co. KG, der Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, der Hahn & Kolb GmbH, der Robert Bosch GmbH, der Wieland-Werke AG und weiteren 22 Unternehmen einen praktischen Einblick in die jeweiligen Funktionen und Arbeitsabläufe gewinnen.

In Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg organisierte das Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung unter dem Dach der Stiftung Würth das Weiterbildungsprogramm bereits zum vierten Mal. Das Programm besteht aus einer Selbstlernphase mit Hilfe eines E-Learning-Moduls und eines Unternehmensplanspiels. Anschließend hospitieren die Lehrinnen und Lehrer in einem der 27 teilnehmenden Unternehmen. Die Kombination aus theoretischem Lernen und praktischer Anwendung vermittelt den Lehrkräften ein fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen, welches an die Schülerinnen und Schüler im Unterricht oder durch Projekte weitergegeben werden soll. Außerdem werden Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen angestrebt.

Auch dieses Jahr zeigen sich die Lehrkräfte begeistert von der Möglichkeit, Wirtschaftsluft zu schnuppern. Alexander Hecker, Lehrer an der Pestalozzischule Mannheim, schätzt besonders, „dass er Informationen über die Anforderungen an neue Auszubildende aus erster Hand erhält. Man erfährt, was man den Schülern mitgeben soll.“ Außerdem will er das neuerlernte Wissen dazu verwenden, ein Schülerunternehmen aufzubauen.

Das Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung

Das Kompetenzzentrum Ökonomische Bildung Baden-Württemberg ist eine Initiative von Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth und wurde 2005 unter dem Dach der Stiftung Würth ins Leben gerufen. Hauptziel des Kompetenzzentrums ist, Schule näher an Wirtschaftsthemen heranzuführen. Es besteht eine enge Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden- Württemberg.

Wirtschaftspraxisprogramm gewährt Lehrern einen praktischen Einblick in die Wirtschaftswelt

Wirtschaftspraxisprogramm gewährt Lehrern einen praktischen Einblick in die Wirtschaftswelt