In der Region fest etabliert: Das Carmen Würth Forum, Kultur- Kongresszentrum der Würth-Gruppe, wird ein Jahr alt

17.07.18

Künzelsau. Es wurde erst vor einem Jahr eröffnet, ist aber längst ein Begriff weit über die Grenzen von Baden-Württemberg hinaus: das Kultur- und Kongresszentrum Carmen Würth Forum in Künzelsau. Über 50.000 Besucherinnen und Besucher bei kulturellen Veranstaltungen, Businessveranstaltungen und Kongressen wie dem Gipfel der Weltmarktführer oder jüngst das Würth Open Air belegen dies eindrucksvoll.

Der zeitlos elegante, lichtdurchflutete Komplex wurde vom britischen Architekten Sir David Chipperfield konzipiert, der mit dem Carmen Würth Forum eindrucksvoll sein Verständnis für das Zusammenspiel von Kunst, Raum und Natur belegt. Das Kultur- und Kongresszentrum wurde inmitten eines großzügigen Skulpturengartens inszeniert. Als Kulturzentrum hat sich das Carmen Würth Forum einen festen Platz gesichert. Es ist Heimstätte der ebenfalls vor einem Jahr gegründeten Würth Philharmoniker, die in ihrer ersten Saison 16 Konzerte gaben und auch das Konzertprogramm für die Saison 2018/19 tragen. C. Sylvia Weber, Geschäftsbereichsleiterin Kunst und Kultur der Würth-Gruppe, freut sich aber auch „über weitere herausragende Gäste und renommierte Klassik-Ensembles, die wir zur unserer großen Freude gewinnen konnten“. Dazu zählen das World Orchestra for Peace im Zusammenspiel mit den Würth Philharmonikern am 11. November 2018 oder das Luzerner Sinfonieorchester mit der Cellistin Sol Gabetta im April 2019. Die Violonistin Anne-Sophie Mutter wird vom Kammerorchester Wien begleitet. Harald Schmidt und Walter Sittler schließlich werden als Gäste beim Treffpunkt Forum erwartet.

Doch auch die Positionierung als Kongresszentrum ist gelungen. Mit der Entwicklung im ersten Jahr ist Andrea Knollmann, Direktorin des Carmen Würth Forums, sehr zufrieden: „Wir haben uns als Kongresszentrum sehr gut etabliert und sind für die regionale und überregionale Wirtschaft eine gefragte Adresse.“ So wird der zweitätige Bundeskongress des Bundesverbands Credit Management mit über 600 Teilnehmern im Oktober stattfinden.

Das Carmen Würth Forum reiht sich ein in eine Vielzahl kultureller und sozialer Engagements der Würth-Gruppe: vom Museum Würth in Künzelsau und der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall bis zur 1987 gegründeten Stiftung Würth. „Das Carmen Würth Forum ist Ausdruck der Verbundenheit des Unternehmens mit der Region und eine absolute Bereicherung für Hohenlohe. Künstler im Weltklasse Format, die in den bekanntesten Konzerthallen auftreten, können wir durch das Carmen Würth Forum für exklusive Konzerte gewinnen. Wir sind überaus stolz, dass wir ein Jahr nach Eröffnung festhalten können, dass das Carmen Würth Forum ein Volltreffer für die Region ist“, so Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

Den Namen „Carmen Würth Forum“ hatte Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth, Stiftungsaufsichtsratsvorsitzender der Würth-Gruppe, beim feierlichen Festakt zur Einweihung des Forums am 18. Juli 2017 – dem 80. Geburtstag von Carmen Würth – so begründet: „Meiner lieben Frau Carmen, mit der ich nunmehr im 61. Jahr verheiratet bin, möchte ich voller Dankbarkeit ein Denkmal setzen. Es wird weit über unsere Zeit hinaus die Erinnerung an sie in schönster Form lebendig halten.“

Künzelsaus Bürgermeister Stefan Neumann ist begeistert: „Das Carmen Würth Forum macht schon im ersten Jahr deutlich: Es ist ein wahrer Gewinn. Im Erscheinungsbild sowieso, viel wichtiger aber ist der zusätzliche Raum für Kunst, Kultur, Unternehmen und Kommunen. Die Vielzahl an hochkarätigen Veranstaltungen im ersten Jahr ist ein Fingerzeig in eine sehr erfolgreiche Zukunft. Herzlichen Dank für das großartige Geschenk an unsere Region.“

Walter Döring, ehemaliger Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg und Organisator des Gipfeltreffens der Weltmarktführer ergänzt: „Die Kombination aus einzigartiger Akustik im Reinhold-Würth-Saal und sehr festlichem Ambiente mit herausragender Qualität von Küche und Service sind zusammengenommen im Carmen Würth Forum auf absolutem "Weltmarktführer-Niveau", weshalb wir uns alle schon heute auf 2019 freuen, wenn wir mit dem dann bereits neunten Gipfeltreffen der Weltmarktführer zum Galaabend wieder Gäste im Carmen-Würth-Forum sein werden.“

Weitere Informationen zum Carmen Würth Forum finden Sie unter:

www.carmen-wuerth-forum.de.

Carmen Würth Forum

Das Carmen Würth Forum, Kultur- und Kongresszentrum der Würth-Gruppe, wird ein Jahr alt.

Foto: Würth/ andi Schmid

Download