Schwarze und weiße Tasten – Musik zum Anfassen bei der MusikWerkstatt Würth

10.11.08

Künzelsau. Erstmalig lud die Akademie Würth am vergangenen Sonntag, 9. November zu ihrer MusikWerkstatt Würth in den Alma-Würth-Saal ein. Auf dem Programm der ausverkauften Veranstaltung standen die „schwarzen und weißen Tasten“ – ein musikalischer Spaziergang durch die Welt der Tasteninstrumente.

Namhafte Solisten und Interpreten brachten dem Publikum auf unterhaltsame und kurzweilige Weise die verschiedenen Instrumente Akkordeon, Cembalo, Klavier und Keyboard näher. SWR1-Moderator Matthias Holtmann führte als Werkstattleiter durch den Vormittag und erläuterte die Geschichte und Herkunft der Instrumente und der aufgeführten Stücke.

Bei den Werken, die von Barock, Klassik und Romantik bis hin zu Rock und Pop reichten, kamen sowohl Kinder als auch Erwachsene auf ihre Kosten. Der baden-württembergische Pianist Peter Grabinger beeindruckte durch seine Vielseitigkeit am Klavier und am Keyboard. Für Freude bei den kleinen Besuchern der Veranstaltung sorgte insbesondere seine Simulation verschiedener Musikinstrumente wie beispielsweise der Marimba am Keyboard.

Kristian Nyquist spielte mit dem „Italienischen Konzert“ von Bach ein barockes Meisterwerk auf seinem Cembalo. Großen Applaus erhielt der erst 15-jährige Matthias Matzke, der unter anderem mit ”It don't mean a thing” von Duke Ellington und dem „Säbeltanz“ von Aram Katchatourian eine herausragende Leistung am Akkordeon bewies. Simone von Racknitz sang – begleitet von Peter Grabinger am Flügel – ”Don't let the sun go down on me” von Elton John, bevor Jo Bohnsack mit einer mitreißenden Boogie-Performance für ausgezeichnetes Entertainment am Klavier sorgte.

Schwungvoller Abschluss der Sonntags-Matinee war schließlich ein gemeinsamer Jam aller Musiker.

„Die MusikWerkstatt Würth war ein voller Erfolg“, so Michael Kübler, der bei der Akademie Würth für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich zeichnet. „Ob große oder kleine Besucher – es war für jeden etwas dabei.“ Die MusikWerkstatt Würth wird am Sonntag, 30. November 2008 unter dem Thema „Drei Legenden und Virtuosen“ fortgesetzt und lässt bei dieser Matinee Bach, Mozart und Beethoven mit namhaften Virtuosen unserer Zeit lebendig werden. Karten für diese und weitere Veranstaltungen der Akademie Würth erhalten Sie unter anderem bei Tabak-Brückbauer in Künzelsau, Tel.: 07940 2721. Weiterführende Informationen zum Kulturangebot der Akademie Würth sind im Internet unter www.wuerth.de/akademie abrufbar.