Jubilarehrung bei Würth – 247 Jubilare mit zusammen 4.115 Arbeitsjahren Vertrauensrat feiert 25-jähriges Bestehen

23.09.08

Künzelsau. Bei einer festlichen Feierstunde am vergangenen Samstag, 20. September 2008, ehrte Würth 247 Jubilare für zusammen 4.115 Arbeitsjahre. Zeit, die jeder einzelne Jubilar mit seinem Engagement, seinen Ideen sowie seiner ganz eigenen Persönlichkeit einbringt und somit zum Unternehmenserfolg beiträgt. „Das zu würdigen und zu feiern, ist nicht nur Selbstverständlichkeit, sondern Ausdruck des Respekts vor der Leistung jedes Einzelnen von Ihnen und Ihrer Verbundenheit mit dem Unternehmen Würth“, begrüßte Hans-Peter Humm, stellvertretender Vertrauensratsvorsitzender der Adolf Würth GmbH & Co. KG, die Jubilare. Auch Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe, überbrachte den Jubilaren seine Glückwünsche: „Sie sind die Leistungsträger im Unternehmen und deshalb bedanke ich mich bei jedem von Ihnen, einzeln und persönlich, im Namen der Konzerngeschäftsleitung ganz herzlich für die Treue zum Unternehmen, aber auch für die geleistete Arbeit.“

Peter Zürn, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG und Norbert Heckmann, designierter Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG, führten gemeinsam die Ehrungen durch.

Die Jubilare:

Rolf Bauer – 45 Jahre
45 Jahre Firmenzugehörigkeit feierte Rolf Bauer, stellvertretender Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe. „Rolf Bauer ist mein engster Wegbegleiter in der Würth-Gruppe und ein guter Freund. Er ist ein Erfolgsmensch, der mit beiden Füßen fest auf dem Boden steht. Für die letzten 45 Jahre voller Einsatz und Leidenschaft für das, was er getan hat, danke ich ihm von ganzem Herzen.“, würdigte Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth, Vorsitzender des Stiftungsaufsichtsrats der Würth-Gruppe, den Jubilar: Am 15. Juli 1963 kam Rolf Bauer zur Adolf Würth GmbH & Co. KG, um eine kaufmännische Ausbildung zu absolvieren. Bereits mit 24 Jahren erhielt er Prokura, 1980 wurde er zum Geschäftsführer bestellt. Rolf Bauer hat das rasante Wachstum der gesamten Unternehmensgruppe in den letzten Jahrzehnten entscheidend mit vorangetrieben und ist maßgeblich an der Entwicklung des Familienunternehmens zum Weltkonzern beteiligt.

Ursula Küblbeck – 40 Jahre
Zu 40 Jahren Firmenzugehörigkeit gratulierte Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth Ursula Küblbeck. Nach ihrer abgeschlossenen Ausbildung zur Industriekauffrau war sie maßgeblich für den Auf- und Ausbau der Gesamtausbildung im kaufmännischen Bereich verantwortlich. 1987 erhielt Ursula Küblbeck Prokura. Heute ist Ursula Küblbeck Geschäftsführerin der Würth Modyf GmbH & Co. KG in Künzelsau-Gaisbach, der AHD Auto-Hifi & -Design GmbH in Ingelfingen und der Dringenberg GmbH Betriebseinrichtungen in Obersulm-Sülzbach mit deren Tochterunternehmen im polnischen Zagan. Außerdem leitet sie das Würth Sozialinstitut.

Nikolaus Schmidtke – 40 Jahre
Auch Nikolaus Schmidtke gratulierte Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth zum Jubiläum. Er ist seit 40 Jahren für Würth in der Region Oldenburg im Außendienst tätig. Seit 1983 vertritt er in der Region Nord seine Kolleginnen und Kollegen aus dem Außendienst im Vertrauensrat der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

247 Jubilare wurden geehrt

10 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 103 Mitarbeiter/innen
15 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 44 Mitarbeiter/innen
20 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 53 Mitarbeiter/innen
25 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 26 Mitarbeiter/innen

30 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 8 Mitarbeiter/innen

35 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 10 Mitarbeiter/innen

40 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern Ursula Küblbeck und Nikolaus Schmidtke
45 Jahre Firmenzugehörigkeit feiert Rolf Bauer

25 Jahre Vertrauensrat

In diesem Jahr feiert der Vertrauensrat der Adolf Würth GmbH & Co. KG sein 25-jähriges Bestehen. Das Gremium wurde 1983 gegründet und besteht mittlerweile aus 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den verschiedenen Belegschaftsbereichen im Innen- und Außendienst. Aufgabe des Vertrauensrats ist es, die Interessen und Rechte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gegenüber der Geschäftsleitung zu vertreten.

Bei der diesjährigen Betriebsversammlung am 18. September 2008 wurde an die wichtigsten Stationen in der Geschichte des Vertrauensrats erinnert. Auch die Mitarbeitervertretungen anderer Konzerngesellschaften gratulierten zum Jubiläum und bedankten sich per Videobotschaft für die intensive und konstruktive Zusammenarbeit. Thomas Wagner, amtierender Vorsitzender des Vertrauensrates, bedankte sich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Adolf Würth GmbH & Co. KG sowie seinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Vertrauensrat für den offenen und ehrlichen Austausch in den vergangenen Jahren.