Über 550 Besucher beim „Tag der Ausbildung“ bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG

02.10.07

Künzelsau. Unter dem Motto „Würth Safari – Wege durch den Ausbildungsdschungel“ veranstaltete die Adolf Würth GmbH & Co. KG ihren diesjährigen „Tag der Ausbildung“ am Samstag, 29. September 2007, auf dem Firmengelände in Künzelsau-Gaisbach. Über 550 Interessierte nutzten das Angebot, sich über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei Würth zu informieren.

„Auf dem Ausbildungsmarkt gibt es ein immer größer werdendes Angebot“, so Thomas Wagner, Ausbildungsleiter bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG. „Wir möchten Schülerinnen und Schülern, die vor der Berufswahl stehen, mit dem Tag der Ausbildung helfen, einen Pfad in diesen ,Dschungel’ zu schlagen“, begründet Wagner die Intention und das Motto des diesjährigen Ausbildungstages.

Bei einem Parcours mit 11 Stationen gewannen die Besucher einen Überblick über die Ausbildungsschwerpunkte des Unternehmens – von kaufmännischen, Logistik- und IT-Berufen bis hin zu Bachelor-Studiengängen an Berufsakademien und weiteren Berufsbildern. 38 aktuelle Auszubildende berichteten an verschiedenen Stationen über ihre Ausbildung und die vielfältige Förderung der sozialen Kompetenzen, die die Ausbildungsprogramme bei Würth bieten: So hat jeder Auszubildende bei Würth die Möglichkeit, ein Praktikum in einer Sozialeinrichtung zu durchlaufen oder ein Auslandspraktikum innerhalb des Konzerns zu absolvieren. Im Rahmen einer Kooperation mit der „Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V.“ – einem Verein, der sich für die Verständigung zwischen den Kulturen, Völkern, Religionen und Generationen einsetzt – ist es für die Auszubildenden seit diesem Jahr zudem möglich, bei einem sozialen Projekt in Polen, den Niederlanden oder Israel mitzuarbeiten.

Darüber hinaus konnten sich die Besucher auch über das Unternehmen Würth informieren: Auszubildende präsentierten Würth Produkte und erläuterten die Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahren.

Ein Gewinnspiel, bei dem es unter anderem Schnupperpraktika, eine Mitreise bei einem Würth Außendienstmitarbeiter sowie Geschenkboxen zu gewinnen gab, rundete das Programm ab.

Ausbildung bei Würth

Würth versteht die Nachwuchsförderung als grundlegende zukunftsgerichtete Aufgabe und betreibt daher eine intensive und umfangreiche Ausbildungsarbeit. Zurzeit bietet das Unternehmen über 20 verschiedene Berufsbilder zur Ausbildung an. Zusätzlich zu den kaufmännischen sowie den Logistik- und IT-Berufen können Studiengänge an den Berufsakademien Mosbach, Bad Mergentheim, Mannheim und Stuttgart absolviert werden. Zusammen mit der Würth Industrie Service GmbH & Co. KG und der comgroup Gesellschaft für Systemintegration mbH sind im Ausbildungsverbund der Adolf Würth GmbH & Co. KG aktuell 423 Auszubildende und BA-Studenten tätig. Bundesweit gehören hierzu auch 86 Auszubildende in den Würth Verkaufsniederlassungen. Innerhalb des gesamten Konzerns beschäftigt die Würth-Gruppe deutschlandweit derzeit 1024 Auszubildende und BA-Studenten.