Würth Jubilarfeier im E-Block in Heilbronn: 243 Jubilare feiern 4.890 Jahre Firmenzugehörigkeit

18.11.13

Künzelsau/Heilbronn. Leben und Arbeiten, Work-Life-Balance – der Arbeitsplatz ist im Gespräch. Langjährige Firmenzugehörigkeit ist festes Indiz für die Zufriedenheit und Verbundenheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen. Bei Würth hat daher die Jubilarfeier ihren festen Platz im jährlichen Festkalender. 2013 fand sie im E-Block (ehemaliges Kraftwerk) in Heilbronn statt: Am vergangenen Samstag, 16. November ehrte Würth 243 Jubilare für zusammen 4.890 Jahre Firmenzugehörigkeit.

„Die besten Leute sind die, die bleiben, weil sie nicht müssen. Und die besten Beziehungen bestehen zwischen Menschen, die können und wollen, aber nicht müssen“, bedankte sich Robert Friedmann, Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe bei den Jubilaren für die langjährige Loyalität zum Unternehmen. „Sie halten das Unternehmen zusammen, mit Ihren Erfahrungen, Ihrem Wissen. Verschiedenste Situationen haben Sie durchlebt: Sie haben entschieden, gestaltet, gemacht – in Zahlen nicht auszudrücken, und dabei immens wertvoll. Dafür danken wir Ihnen“, betonte Andreas Lang, Vertrauensratsvorsitzender der Adolf Würth GmbH & Co. KG, in seiner Ansprache an die Jubilare.

Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG sowie Martin Schäfer, Mitglied der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG nahmen die Ehrungen vor.

243 Jubilare

10 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 26 Mitarbeiter/innen.

15 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 91 Mitarbeiter/innen.

20 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 44 Mitarbeiter/innen.

25 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 42 Mitarbeiter/innen.

30 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 24 Mitarbeiter/innen.

35 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 8 Mitarbeiter/innen.

40 Jahre Firmenzugehörigkeit feiern 6 Mitarbeiter/innen.

45 Jahre Firmenzugehörigkeit feiert Ursula Küblbeck

50 Jahre Firmenzugehörigkeit feiert Rolf Bauer

Ursula Küblbeck – 45 Jahre

Ursula Küblbeck feierte am 1. Oktober ihr 45-jähriges Arbeitsjubiläum bei der Würth-Gruppe. Küblbeck hat vor allem zur Gründung und Entwicklung des Ausbildungswesens entscheidend beigetragen. Außerdem war sie maßgeblich beim Auf- und Ausbau der Konzernhotelbetriebe Panoramahotel Waldenburg sowie Altes Amtshaus in Mulfingen-Ailringen beteiligt. Auf Initiative von Reinhold Würth baute sie das Sozialinstitut auf, das sie bis heute leitet. Außerdem ist Küblbeck Geschäftsführerin von Würth MODYF GmbH & Co. KG und Dringenberg GmbH Betriebseinrichtungen, beides Tochterunternehmen der Würth-Gruppe.

Rolf Bauer – 50 Jahre

Rolf Bauer ist seit 50 Jahren für den Konzern aktiv: von 2001 bis 2009 war er stellvertretender Sprecher der Konzernführung der Würth-Gruppe. Seither gehört er dem Beirat der Würth-Gruppe an, dem obersten Überwachungs- und Kontrollorgan des Konzerns. Rolf Bauer hat die Entwicklung der Würth-Gruppe in den vergangenen Jahrzehnten entscheidend mit vorangetrieben und das Unternehmen durch sein besonderes Engagement geprägt. Er ist maßgeblich an der Entwicklung des Familienunternehmens zum Weltkonzern beteiligt.

Jubilarfeier 2013

Würth Jubilarfeier im E-Block in Heilbronn: 243 Jubilare feiern 4.890 Jahre Firmenzugehörigkeit