Würth mehrfach in Arbeitgeber-Studien ausgezeichnet

15.11.19

Künzelsau. Die Adolf Würth GmbH & Co. KG nahm an verschiedenen Arbeitgeber-Studien teil und wurde dreifach ausgezeichnet:

Deutschlands beste Ausbilder

Gemeinsam mit der Talentplattform ausbildung.de und Territory Embrace führte das Wirtschaftsmagazin Capital zum dritten Mal eine Studie über Ausbilder in Deutschland durch. Mehr als 600 Unternehmen haben an der Untersuchung teilgenommen und beantworteten einen Fragenkatalog mit mehr als 90 Fragen zu Ausbildern, Budgets und Social Media-Marketing. Würth erzielte hier die maximale Punktzahl und wurde von Capital als „Beste Ausbilder“ ausgezeichnet. Dies unterstreicht das hohe Engagement im Bereich der Ausbildung bei Würth.

Hohe Recruiting-Qualität

Best Recruiters hat sich zum Ziel gesetzt, das Recruiting im deutschsprachigen Raum zu untersuchen und es durch die daraus gewonnenen Erkenntnisse sukzessive weiter zu professionalisieren. Hierfür untersucht Best Recruiters jährlich die 500 Top-Arbeitgeber eines Landes auf der Basis von vier Erhebungssäulen, die aktuelle Recruiting-Trends abbilden: Online-Recruiting-Präsenz, Online-Stellenanzeigen, Bewerber-Umgang sowie Bewerber-Feedback. Aus den 24 getesteten deutschen Arbeitgebern in der Branche Großhandel/Vertrieb erreichte Würth den dritten Platz.

Top nationaler Arbeitgeber

Würth zählt zu den Top-Arbeitgebern 2020 in Deutschland. Das ist das Ergebnis eines Rankings, das Focus-Business in Zusammenarbeit mit der Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu.com veröffentlicht hat. Mit einer Untersuchung von rund 900.000 Unternehmensprofilen des Bewertungsportals und einer qualitativ hochwertigen Methodik ermittelt Focus die besten Arbeitgeber für 29 Branchen. Würth platzierte sich dabei unter den 1.000 beliebtesten Unternehmen des Landes.