Von autonomen Gewächshäusern und E-Bike-Ladestationen

19.02.20

„MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams“ startet in die Projektphase

Über 462 Schulen haben sich für die Aktion „MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams“, eine Initiative von Würth in Partnerschaft mit Das Handwerk, beworben. 250 Schulen wurden ausgewählt, ihre Projekte umzusetzen. Anfang Februar sind sie in die Projektphase gestartet.

Seit Februar arbeiten bundesweit über 3.800 Schülerinnen und Schüler daran, ihr Schulgelände mit einem besonderen Projekt zu verschönern. Darunter sind viele kreative Ideen: vom Bau eines autonomen Gewächshauses mit automatisierter Bewässerung, eine Fahrradüberdachung mit E-Bike-Ladestation über einen Boulder-Kletter-Turm bis hin zur Restauration eines Oldtimers sowie bequeme Sitzgelegenheiten für den Pausenhof. Damit alle Projekte professionell umgesetzt werden können, unterstützt je ein Handwerksbetrieb die Schülerinnen und Schüler bei ihren Bauarbeiten. Für die teilnehmenden Handwerksbetriebe ist das eine einmalige Chance: Sie können im Rahmen des Projektes im direkten Austausch die Azubis von morgen kennenlernen und für ihren Betrieb begeistern. Zudem fördert Würth jedes Projekt mit 1.000 €, passenden T-Shirts und Arbeitssets mit Profi-Werkzeug für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler.

Online abstimmen für das beste Projekt

Bis zum 30. April 2020 haben die Schulteams Zeit, ihr geplantes Vorhaben umzusetzen und die Projektdokumentation einzureichen. Danach wird es ernst: Vom 11. bis 25. Mai 2020 werden im Rahmen eines Online-Votings zehn Projekte für eine Endausscheidung ausgewählt. Eine Fachjury ermittelt daraus die Top drei sowie ein zusätzliches Gewinner-Team für den Innovationspreis. Die Preisverleihung findet am 26. Juni 2020 in Verbindung mit dem Würth Open Air statt. Die erstplatzierten Schülerinnen und Schüler erwartet eine Klassenfahrt in eine europäische Metropole.

Über die Kooperation

MACH WAS! Der Handwerkswettbewerb für Schulteams ist eine Initiative von Würth in Partnerschaft mit Das Handwerk unter der Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk. Das Fördergeld in Höhe von 250.000 Euro und die Sachpreise stiftet die Adolf Würth GmbH & Co. KG. Die Projektbetreuung übernimmt die Akademie Würth. Ziel ist es, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, spielerisch Berufspotenziale aufzuzeigen und junge Menschen für das Handwerk zu begeistern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.handwerkswettbewerb.de.

Schülerinnen und Schüler der Geistalschule in Bad Hersfeld freuen sich über ihr Profi-Werkzeug

Die Schülerinnen und Schüler der Geistalschule in Bad Hersfeld freuen sich über ihr Profi-Werkzeug.

Bildnachweis: Holger Reuning

Download