Weltmarktführer zu Gast beim Weltmarktführer für Montage- und Befestigungsmaterial

31.01.14

Künzelsau. Im Rahmen des Gipfeltreffens der Weltmarktführer nutzten die Kongressteilnehmer am 30. Januar Würth die Möglichkeit unter dem Programmpunkt „Weltmarktführer direkt – Die Werksbesichtigungen“ an seinem Unternehmenssitz in Künzelsau-Gaisbach zu besuchen.

„Wir freuen uns, Sie als Geschäftsführer anderer Unternehmen, die in ihrer Branche zu den Weltmarktführern gehören, bei uns in Künzelsau-Gaisbach zu begrüßen und uns mit Ihnen auszutauschen“, begrüßte Jürgen Graf, Geschäftsführer Logistik bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG, die Teilnehmer. „Unser neues Vertriebszentrum ermöglicht nicht nur unser Unternehmenswachstum auf einem logistischen Top-Niveau. Es setzt auch Meilensteine in der Gestaltung integrierter und nachhaltiger Logistiksysteme“, erklärte Jürgen Graf beim Rundgang durch das Logistikzentrum.

Anschließend konnten sich die Teilnehmer von ausgewählten Würth Produkten aus allen Sortimentsbereichen ein Bild machen und diese auch selbst ausprobieren. „Die Werksbesichtigung bei Würth war wirklich beeindruckend und man sieht, dass Würth sehr zukunftsgerichtet ist – nicht nur, was die Logistiktechnik anbelangt, sondern auch im Umgang mit den Mitarbeitern und ihrem Wohlergehen“, zeigte sich Teilnehmer Eberhard Spahlinger, Firma Automotive Lighting, begeistert.

Abschluss war eine Diskussionsrunde mit Norbert Heckmann, Sprecher der Geschäftsleitung der Adolf Würth GmbH & Co. KG, und Jürgen Graf zum Thema „Vom Direktvertrieb zum Multikanalvertrieb“.

Die Teilnehmer beim Rundgang durch das Würth Logistikzentrum mit Jürgen Graf, Geschäftsführer Logistik bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

Die Teilnehmer beim Rundgang durch das Würth Logistikzentrum mit Jürgen Graf, Geschäftsführer Logistik bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG.