Würth unterstützt Initiative „Heilbronn hilft Bosnien“

13.06.14

Künzelsau. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Adolf Würth GmbH & Co. KG spendeten acht Paletten mit dringend benötigten Hilfsgütern für die Initiative „Heilbronn hilft Bosnien“. Der Spendenaufruf entstand auf Idee einiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die selbst Angehörige oder Freunde in den betroffenen Gebieten haben. Die Organisation übernahm der Vertrauensrat der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

„Es ist Teil unserer Unternehmenskultur soziale Verantwortung zu übernehmen und für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es selbstverständlich, den notleidenden Menschen in den überschwemmten Gebieten zu helfen. Wir freuen uns sehr, dass viele Paletten mit Dingen zusammengekommen sind, die in Bosnien täglich dringend im Alltag benötigt werden“, erklärte Andreas Lang, Vorsitzender des Vertrauensrates der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

Durch die Unterstützung der Würth Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kamen insgesamt acht Paletten mit Sachspenden zusammen. Darunter vor allem Hygieneartikel, Bettwäsche, Handtücher, aber auch Schlafsäcke, Babynahrung und Reinigungsmittel. Den direkten Transport nach Bosnien und die Verteilung der Hilfsgüter an Bedürftige übernahm die Initiative „Heilbronn hilft Bosnien“, ein Zusammenschluss mehrerer Privatpersonen und dem bosnischen Kultur- und Sportverein.

Würth unterstützt Initiative „Heilbronn hilft Bosnien“

Würth unterstützt Initiative „Heilbronn hilft Bosnien“ mit acht Paletten an Hilfsgütern.

Sachspenden für die Inititative 'Heilbronn hilft Bosnien'

Auf insgesamt acht Paletten kamen Sachspenen wie Hygieneartikel, Bettwäsche, Handtücher, aber auch Schlafsäcke, Babynahrung und Reinigungsmittel zusammen.