Wiederholungsprüfungen nach DGUV Vorschrift 3

Gemäß Unfallverhütungsvorschriften muss der ordnungsgemäße Zustand aller im Betrieb befindlicher Maschinen und Geräte sichergestellt werden. Zu diesem Zweck werden vom Sicherheitsbeauftragten, abhängig von Einsatzgebiet und -häufigkeit der Geräte, individuelle Prüfintervalle festgelegt.

Wiederholungsprüfung nach DGUV Vorschrift 3Preis
für alle handgeführten Elektrogeräte9,50 Euro/Stück*
für Schweißgeräte, Kernbohrgeräte und Kabeltrommeln11,40 Euro/Stück*

* Bei erstmaliger DGUV Vorschrift 3 Prüfung fallen pro Gerät zusätzlich 2,85 € Erfassungskosten an.

Neben den angegebenen Preisen werden die Mehrwertsteuer sowie die jeweils gültige Fracht- und Servicepauschale berechnet.

Sollten wir feststellen, dass zusätzliche Reparaturen notwendig sind, klären wir die entstehenden Kosten mit Ihnen ab und führen im Anschluss die fachgerechte Reparatur sofort durch.

Befreiung zur DGUV V3 Prüfung bei Neumaschinen

Die von uns in Verkehr gebrachten Elektromaschinen entsprechen den relevanten EU-Richtlinien und mitgeltenden EN-Normen. Die Übereinstimmung ist auf jedem Gerät über die CE Kennzeichnung zu ersehen und über die Konfirmitätserklärung in der Bedienungsanleitung bestätigt.

Da die EG-Richtlinien in den EU-Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt und die relevanten Normen dadurch mit eingeschlossen sind, entsprechen die Geräte auch der deutschen Verordnung zum Geräte- und Produktsicherheitsgesetz.

Die DGUV V3 regelt die Wiederholungsprüfungen, mit denen sichergestellt wird, dass die sicherheitstechnische Auslieferungsqualität nach einer bestimmten Gebrauchsdauer noch erfüllt ist.

Diese Bestätigung im Zusammenhang mit den vorgenannten Punkten entbindet den Betreiber vor der ersten Inbetriebnahme eines unbeschädigt erhaltenen Geräts nach DGUV V3 zu prüfen oder prüfen zu lassen. Der Betreiber muss lediglich die erste Inbetriebnahme protokollieren, und anschließend nach dem von ihm festgelegten Prüfrhythmus eine DGUV V3 Prüfung durchführen oder durchführen lassen.