Kettenprüfservice

Kettenprüfung

Kettenprüfservice

Mindestens alle 3 Jahre müssen Kettengehänge einer speziellen Riss- bzw. Belastungsprüfung unterzogen werden.

Im Hinblick auf die Einsatzgebiete und die sicherheitsrelevanten Funktionen einer Kette ist eine Überprüfung der Ketten glieder auf Oberflächenrisse nach dem Magnetpulververfahren eine entscheidende Sicherheitskomponente. Der MASTERSERVICE führt diese spezielle Prüfung gerne für Sie durch.

Instandhaltung

In Gebrauch befindliche Anschlagketten sind entsprechend DGUV Regel 100 - 500 durch einen verantwortlichen Sachkundigen/Sicherheitsbeauftragten in regelmäßigen Zeitabständen zu besichtigen und zu prüfen (mind. einmal pro Jahr). Vor der Überprüfung ist die Anschlagkette gründlich zu reinigen. Zulässig ist jede Reinigungsmethode, die den Grundwerkstoff nicht angreift.

Instandsetzung

Wenn bei Anschlagketten ein Kettenglied innerhalb eines Kettenstranges ausgewechselt werden muss, soll der ganze Kettenstrang erneuert werden. Die Instandsetzung von Anschlagketten darf nur durch einen Hersteller ausgeführt werden. Einzelteile, die gerissen, sichtbar verformt, stark korrodiert sind oder Ablagerungen aufweisen, die nicht entfernt werden können, müssen ausgetauscht oder ersetzt werden.

Prüfvorgang Magnetpulverprüfung nach DIN EN ISO 17638
  1. Reinigen der Kette, damit das Magnetpulver überhaupt haften kann.
  2. Eintauchen der Kette in das Fass. Nun wird die Kette in die fluoreszierende Flüssigkeit getaucht und magnetisiert.
  3. Auslegen der Kette im abgedunkelten Raum (max. 20 Lux).
  4. Die Kette mit Handgerät (Schwarzlicht-Lampe) auf Risse/Beschädigungen überprüfen.
  5. Kette wieder reinigen und Prüfprotokoll ausstellen bzw. Plaketten der Ketten und Anschlagmittel erneuern.
Aufzeichnungen

Für einen vorschriftsmäßigen Gebrauch und für die Instandhaltung von Anschlagketten sind entsprechende Aufzeichnungen erforderlich, die die fortlaufende Geschichte der Anschlagkette und die Daten der Überprüfungen und Instandsetzungen enthalten müssen. Nach jeder Überprüfung muss der Zustand der Anschlagkette in der Aufzeichnung vermerkt werden. Die Ergebnisse aus jeder Belastungsprüfung sollten aufgezeichnet werden. Bei jeder Instandsetzungen der Anschlagkette ist der Grund der Instandsetzung sowie Einzelheiten dazu in den Aufzeichnungen anzugeben. Die Aufzeichnungen sind über die gesamte Lebensdauer der Kette aufzubewahren.

​ ​