Rückblick Würth Open Air 2019

Festivalfieberheiß wurde es beim Würth Open Air 2019 auf dem Gelände des Carmen-Würth-Forum. Nicht nur aufgrund der sommerlichen Temperaturen sondern auch auf und vor der Bühne. Revolverheld, Alan Parsons Project, Foreigner und die Würth Philharmoniker – ein breites Spektrum an Musik begeisterte die Besucher am Wochenende vom 28. bis zum 30. Juni 2019.

Seit 1997 sorgen bekannte Bands und Musiker auf einem der größten Musik-Events der Region für ein Feuerwerk der Endorphine. Top Headliner der vergangenen Jahre waren unter anderen Sunrise Avenue, Die Fantastischen Vier oder auch Sting.

Würth Open Air 2019 – Höhepunkte

Den Auftakt am Freitag bildeten traditionell die Würth Philharmoniker. Am Samstag sorgten Revolverheld für Gänsehaut mit Liedern wie „Lass uns gehn“, „Spinner“, „Ich lass für dich das Licht an“. Support bekamen sie von Aura Dione und Benne. Am Sonntag heizten Foreigner, Alan Parsons Project und Mother’s Finest ein. Classic-Rock-Legenden wehten über Künzelsau.

Die Höhepunkte der früheren Jahre finden Sie hier.