Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende

Elektronische Beschaffung: Effizienz von der Bestellung bis zur Rechnungsprüfung

Als Handwerker sparen Sie mit E-Procurement, der elektronischen Beschaffung, viel Zeit und Kosten. Der Einstieg? Denkbar einfach!

Konzentrieren Sie sich auf Ihr Kerngeschäft!

E-Procurement mit Würth, das bedeutet: Einkauf, Lieferung und Bezahlung laufen weitgehend automatisiert ab. Damit Sie sich auf die Arbeit konzentrieren können. Was Sie brauchen? Nur einen Internetzugang und ein ERP-System.

Der Ablauf: 5 Schritte von der Erfassung bis zur Rechnung

1. Der Bedarf entsteht. Sie erfassen ihn einfach und direkt in Ihrem System. Noch einfacher geht’s, wenn Sie einen Scanner anbinden – unseren oder Ihren eigenen.

2. Sie kaufen ein. Ihre Bestellung wird sofort erfasst. Genehmigung und Bestellung erfolgen automatisiert aus Ihrem System. Die Kommunikation mit dem Lieferanten läuft direkt über eine Schnittstelle.

3. Der Lieferant bearbeitet Ihre Bestellung. Sie wird automatisch empfangen und sofort bearbeitet. Auch die Auftragsbestätigung gibt es automatisch und digital. Die direkte Informationsübertragung verkürzt die Lieferzeit. Sie können zudem Ihre eigenen Artikel- und Produktnummern behalten.

4. Die Ware wird geliefert. Bei Ankunft wird die Ware direkt erfasst und in Ihrem System kontrolliert, etwa durch Anbindung Ihrer Scanner. Lieferschein-Informationen werden automatisch in Ihr System übernommen. Der elektronische Lieferschein liegt im System, die Papierversion bei der Ware.

5. Sie kontrollieren Rechnung und Bezahlung. Buchung und Bearbeitung erfolgen ebenso automatisch in Ihrem System wie die Rechnungskontrolle. Auf Wunsch können Belege sofort an den Steuerberater weitergeleitet und separate Rechnungen pro Kostenstelle erstellt werden.

So profitieren Sie von der elektronischen Beschaffung

Das E-Procurement mit Würth bringt deutlich mehr Tempo und Überblick in Ihre Einkaufsprozesse. Dadurch können Sie mehr Zeit beim Kunden verbringen und sparen Kosten. Zum Beispiel durch eine deutlich geringere Fehlerquote im gesamten Prozess der Beschaffung. Denn das mühsame Abtippen und Abgleichen der Belege entfällt. In der Buchhaltung können Sie Ihre Prozesskosten sogar um bis zu 30 Prozent senken.

Das brauchen Sie für den Start

Schritt für Schritt zur schnellen Anbindung

Vorteile für Handwerksbetriebe

C-Teile: Schluss mit dem Aufwand

Ob Schraube oder Bohrhammer, jede Bestellung verursacht Aufwand und bindet Ressourcen. Als besonders ineffizient erweist sich der Einkaufsprozess, wenn es um C-Teile geht, die einen geringen Warenwert haben. Denn der Ablauf bleibt immer gleich: Auftragsbestätigung, Warenannahme, Prüfung der Lieferung, Abgleich der Rechnung. Wer diesen Prozess automatisiert, sichert sich einen klaren Vorsprung im Wettbewerb.

Effiziente C-Teile-Versorgung

Offen für Automatisierung – unsere Schnittstellen und Formate

Ist Ihre interne Software kompatibel mit dem E-Procurement von Würth? Gerne sprechen wir mit Ihnen über eine Lösung, die Ihren Anforderungen entspricht. Grundsätzlich unterstützt Würth die EDI-Formate EDIFACT, UGL, SAP/IDOC und XML. Übertragungs-Standards sind: OFTP TCP, OFTP2 via TCP, FTP Client / Server, SFTP Client / Server, http(s), AS2, Mail / SMTP, VAN (GXS, X.400.). Für Katalogdaten können Sie OCI, IDS, ComNorm und CXML-Punchout nutzen, für elektronische Kataloge BMEcat und DataNorm.

Praxisbericht: Venschott räumt auf – der Weg zur elektronischen Beschaffung

Video - E-Procurement in der Praxis