Schwerlastbefestigung

Zur Befestigung schwerer Anbauteile oder tragenden Konstruktionen in Beton werden Dübel-Systeme mit einer Zulassung für Einzelbefestigung im gerissenen Beton benötigt. Typische Schwerlastbefestigungen sind Geländer, Konsolen, Balkenanschlüsse, Stahlträger oder Metallkonstruktionen.

Top-Produkte für die Schwerlastbefestigung

Betonschraube W-BS

Betonschraube W-BS

Ansetzen, einschrauben, fertig! Die schnellste Befestigungslösung im Beton.

Mehr Informationen

w_faz_319_1
Fixanker W-FAZ

Flexibler Hightech-Dübel zur Einzelbefestigung von schweren Anbauteilen in Beton.

Der Fixanker W-FAZ ist für Anwendungen ausgelegt, bei denen gleichzeitig höchste Ansprüche und flexibler Einsatz gefordert werden. Er sorgt hierbei dank des patentierten Kunststoffüberzugs für ein sicheres Nachspreizverhalten in jeder Situation. Erhältlich ist der W-FAZ mit Innen- oder Außengewinde.

Flexibel einsetzbar

  • Dank zwei Setztiefen
  • Passt sich der Montagesituation an, da eine Vorsteck- und zeitsparende Durchsteckmontage möglich ist
  • Vielseitige Ausführungen:
  • Große Unterlegscheiben nach Stahl- und Holzbaunorm
  • Stahl, verzinkt, nicht rostender Stahl A4 und HCR für hochkorrosive Umgebungen
    (Schwimmbäder, Salz oder Abgas belastete Atmosphären)

Sofort belastbar

Wodurch Wartezeiten ebenso entfallen wie aufwändige Hilfskonstruktionen, um das Eigengewicht des Bauteils abzufangen.

Zugelassen und geprüft

  • ETA-99/0011: Einzelbefestigung in gerissenem und ungerissenem Beton
  • Feuerwiderstandsprüfung

Zudem ausschließlich für W-FAZ/HCR M8 - M16: Feuerwiderstandsprüfung nach ZTV-ING.

 

Anwendungen

Geeignet zur Befestigung von:

  • Stahlträgern
  • Geländern
  • Konsolen
  • Stahl- und Holzkonstruktionen

Nicht geeignete Anwendungen

  • In Mauerwerk

Weitere Links

Zulassung/Prüfzeugnisse

CAD-Daten

wviz_319_final_iii_1
Injektionssystem WIT-VM 100 mit Ankerstange W-VIZ

Der Betonspezialist für höchste Traglasten, mit geringen Achs- und Randabständen.

Das Injektionssystem W-VIZ ist optimal für die Einzelbefestigung von höchsten Lasten in gerissenem Beton geeignet und verfügt über eine noch höhere Tragkraft als der Fixanker W-FAZ.

Nachspreizen sichert festen Halt

Bei Lasteinleitung und Rissöffnung zieht sich die Ankerstange weiter in die Mörtelschale hinein – es entstehen zusätzliche Spreizkräfte, die ein Herausziehen der Mörtelschale verhindern. Die spreizdruckarme Befestigung ermöglicht geringe Achs- und Randabstände.

Variabel einsetzbar

  • Ankerstange in verschiedenen Werkstoffen für den Innen- und Außenbereich sowie für besonders aggressive Umgebungsbedingungen erhältlich
  • Ankerstange mit Innen- und Außengewinde erhältlich
  • Zur Vor- und Durchsteckmontage geeignet

Der Verbundmörtel

Der WIT-VM 100 dichtet das Bohrloch weitestgehend ab, um z. B. Frostschäden zu vermeiden. Die chemische Basis des Verbundmörtels ist ein styrolfreies Vinylesterharz mit einer hohen chemischen Beständigkeit.

Dynamische Lasten

In Kombination mit der Spezialankerstange W-VIZ-A dynamic ist diese Lösung auch für dynamische Lasten geeignet. Zum Beispiel zur Befestigung von Maschinen, Robotern und Anlagen mit dynamischer Belastung.

Injektionsmörtel WIT-VM 100 nur mit Ankerstange W-VIZ oder W-VIZ Dynamic verwenden!

 

Zugelassen und geprüft

  • ETA-04/0095: Einzelbefestigung + gerissener und ungerissener Beton (Ankerstange W-VIZ-A, Innengewindeanker W-VIZ-IG)
  • AbZ Z-21.3-1909: Ermüdungsrelevante Einwirkung (Dynamik) + Einzelbefestigung + gerissener und ungerissener Beton (Ankerstange W-VIZ-A dyn.)
  • Feuerwiderstand F30, F60, F90 und F120: Brandbeanspruchung nach DIN 4102-02: 1977-09 (Einheits-Temperaturzeitkurve)
  • Feuerwiderstand W-VIZ/HCR: Brandbeanspruchung nach ZTV-ING (ETK-Tunnel-Brandraumkurve)

 

Anwendungen

Geeignet zur Befestigung von:

  • Geländern
  • Treppen
  • Stahlkonstruktionen
  • Konsolen
  • Vordächern

In gerissenem Beton

 

Nicht geeignete Anwendungen

  • In Mauerwerk und Porenbeton
  • Für nachträglich eingemörtelten Bewehrungsanschluss (REBAR)
  • Verankerungsgrund kälter als -5°C oder wärmer als +40°C (während Verarbeitung und Aushärtung)
  • Wenn die Befestigung sofort belastet wird (Aushärtezeit beachten!)

Weitere Links

Zulassung/Prüfzeugnis

CAD-Daten

Weitere Produkte für die Schwerlastbefestigung