Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende
Artikelnummer-Synchronisierung

Herausforderung

In strukturierten Unternehmen kann die gleichzeitige Abwicklung mehrerer Aufträge dazu führen, dass in ein und derselben Bestellung Materialien enthalten sind, die in verschiedenen Aufträgen zum Einsatz kommen. Um zu verstehen, welche Materialien für welchen Auftrag bestellt wurden, damit zu jedem Kunden die korrekten Kosten verbucht und zugeordnet werden können, muss der Leiter der Einkaufsabteilung oftmals nachträglich tätig werden und jede einzelne Bestellung manuell überprüfen.

Auf diese Weise ist es ziemlich schwierig, den Überblick über alle Kosten zu behalten, und bei Fehlern besteht das Risiko, dass die Aufträge an Rentabilität verlieren.

Lösung

Der Würth Online-Shop bietet Ihnen die Möglichkeit, Kostenstellen – oder einen Buchungskreis des Unternehmens, in dem die Kosten zusammengefasst werden – einzubinden und jeder Kostenstelle eine ganze Bestellung oder einen einzelnen Artikel zuzuordnen.

Mit dieser Lösung behalten Sie den Überblick über die Einkäufe der verschiedenen Kostenstellen (Aufträge) innerhalb eines bestimmten Zeitraumes und Sie können die entsprechenden Daten im csv- oder Excel-Format exportieren.

Vorteile

Das Kostenstellenmanagement hilft dem Leiter der Einkaufsabteilung dabei, jedem Kunden die korrekten Kosten für jeden Auftrag zuzuordnen und diese Kosten zu überprüfen. Diese Lösung ermöglicht eine genauere Fakturierung und hilft dabei, die Aufträge schnell und problemlos rentabel zu halten. Sie müssen nicht mehr jede einzelne Lieferung nachträglich kontrollieren oder Kosten mehr schlecht als recht zuordnen.

Umsetzung

Das Kostenstellenmanagement des Würth Online-Shops lässt sich einfach und schnell implementieren. Sie müssen nur die kostenlose Freigabe beantragen und können die entsprechenden Kostenstellen dann in dem hierfür vorgesehenen Bereich anlegen. Um eine Bestellung oder einen Artikel einer Kostenstelle zuzuordnen, müssen Sie nur die Information aus dem Warenkorb eingeben.