Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende

Augenschutz - ein Muss in Industrie und Handwerk!

Das Auge ist ein besonders empfindliches und wichtiges Sinnesorgan des Menschen. Mit ihnen nehmen wir ca. 80 % unserer Sinneseindrücke wahr. Daher erhalten wir über unser Auge am meisten Informationen. Wir erkennen und orientieren uns in unserer Umgebung mit Hilfe unseres Auges.

Der Arbeitgeber ist nach der europäischen Gesetzgebung verpflichtet, den Mitarbeitenden bei möglichen Gefährdungsrisiken am Arbeitsplatz einen Augenschutz kostenlos zur Verfügung zu stellen. Die allgemeinen Anforderungen für den persönlichen Augenschutz legt hierbei die Norm EN166 fest.

Bei Würth finden Sie neben Bügelbrillen und Vollsichtbrillen, auch Gesichtsschutzschirme, welche zusätzlich Mund und Nase vor möglichen Gefahren schützen. Genauso umfasst unser Sortiment Schweißerbrillen und Schweißerhelme, die ein sicheres Arbeiten bei der Metallverarbeitung ermöglichen. Zur Pflege und Instandhaltung dieser Produkte finden Sie bei uns zudem das passende Zubehör, damit Ihre Augen auch langfristig zuverlässig geschützt sind.

Welchen Gefährdungen ist das Auge ausgesetzt?

Die Gefahren für unsere Augen lassen sich in drei Kategorien einteilen:

  • Optisch (UV- und IR-Strahlung, Blendung durch Licht) – passenden Schutz bieten hier z.B. Bügelbrillen
  • Mechanisch (Straub, Fremdkörper) – passenden Schutz bieten hier z.B. Bügelbrillen und Vollsichtbrillen
  • Chemisch (Säuren, Laugen, Gase, Dämpfe, Nebel, Rauch) – passenden Schutz bieten hier z.B. Vollsichtbrillen

Natürlich spielt das eigene, persönliche Verhalten eine unglaublich wichtige Rolle, denn zum Beispiel durch Unachtsamkeit schaffen wir selbst das Risiko. Wir selbst sind für den Schutz unseres Auges verantwortlich. Nur das ständige Tragen von Arbeitsschutzprodukten garantiert den Schutz vor den verschiedenen Gefährdungen.

Gesichtsschutz

Was muss eine Schutzbrille können?

  • bei einem Aufprall darf die Schutzbrille nicht zersplittern, es darf nichts durch das Scheibe dringen und die Brille darf nicht vom Kopf fallen.
  • Heiße Partikel oder ein Funkenflug dürfen bei der Arbeit weder am Gestell noch an der Scheibe sich einbrennen oder gar sichtbare Spuren hinterlassen.
  • Weiche, flexible Nasenauflage für einen besonders angenehmen Tragekomfort und sicheren Sitz.

Selbstverständlich erfüllen die Würth Schutzbrillen diese Anforderungen an Sicherheit und Tragekomfort. Zusätzlich zeichnen sich unsere Brillen durch weitere Eigenschaften aus, welche die Trageakzeptanz verbessern:

  • Perfekte Passform, indem sich unsere Brillen an Ihre Kopfform anpassen
  • Modernes, sportliches Design
  • Hohe Lebensdauer
  • Extrem kratzfest und innen dauerhaft beschlagfrei durch einzigartige Beschichtungstechnologie
  • 100 % UV Schutz (bis 400 nm) oder 99,9 % UV Schutz (bis 380 nm). Üblich sind 380 nm, besser allerdings sind 400 nm UV-Schutz. Dieser minimale Unterschied wird nicht im Alltag bemerkt. Langfristig ist für die Gesundheit der höherer UV-Schutz essentiell, damit kann zum Beispiel der Graue Star verhindert werden.

Wann muss ein Augenschutz ausgetauscht werden?

Arbeitnehmende sind verpflichtet, vor jeder Benutzung ihres Augenschutzes eine Sichtprüfung durchzuführen, um dabei den Augenschutz auf seinen ordnungsgemäßen Zustand zu überprüfen. Sollte der Augenschutz Beschädigungen aufweisen, muss dieser umgehend getauscht werden. Bei typischen Verschleiß ist darauf zu achten, dass die erforderlichen Sehanforderungen weiterhin erfüllt werden können.

PSA Manager

PSA Manager: Augenschutzplan

Mit unserem kostenlosen Onlinetool können Sie individuelle Arbeitsschutzpläne für Ihre Tätigkeit gestalten. Ein optimales Instrument zur verpflichtenden Unterweisung und zur Vorbeugung von Arbeitsunfällen.

Weitere Tipps rund um den richtigen Augenschutz erhalten Sie im Video von Mr. Mo

Jedes Jahr werden 70.000 Augenverletzungen, in Folge von Arbeiten ohne Schutzmaßnahmen gemeldet. Wenn man nicht nur die gewerblichen Fälle, sondern auch private Fälle mit einrechnet, kommt man auf 300.000 Unfälle pro Jahr.

Warum ist Augenschutz wichtig? Welche unterschiedlichen Typen von Schutzbrillen gibt es? Worauf muss man bei der Auswah des richtigen Augenschutzes achten? Mr. Mo von Würth MODYF hat unseren Experten dazu befragt.

 

Gesichtsschutz - Rund um sicher, wenn die Funken fliegen

Gesichtsschutzschirm Ultimate

Im Gegensatz zum Augenschutz soll der Gesichtsschutz das gesamte Gesicht des Trägers (Gesicht, Hals und Atemwege) vor Gefahren wie herumfliegenden Teilen (Funkenflug), vor Chemikalien oder potentiell infektiösen Materialien ganzheitlich schützen. Ein Gesichtsschutz kann entweder ein Visier, ein Gesichtsschutzschirm oder auch eine Vollsichtbrille mit Gesichtsschutzschirm sein.

Schweißerschutz

Schweißerschutz

Bei den unterschiedlichen Schweißverfahren können verschiedene Gefährdungen wie Strahlung, Hitze, Spritzer, Rauche und Gase auftreten. Zudem besteht bei nahezu allen Schweißverfahren Verbrennungs- und Brandgefahr. Schweißerschutz schützt den Körper gegen diese Gefährdungen. Deswegen hat Würth Schweißerschutz von Kopf bis Fuß.

Unsere Schweißerschutzhelme und unsere Schweißerschutz Cap sind eingeteilt worden nach empfohlenen Einsatzbereichen. Die empfohlenen Schutzstufen dienen lediglich als Anhaltspunkt und entsprechen EN 169:2002. Die individuelle Sensitivität der Augen erfordert eventuell eine Abweichung von ± 1.
Hier finden Sie eine Übersicht der empfohlenen Einsatzbereiche:

Tipps & Tricks

Ideal für Präzisionsarbeiten: Cetus® x-treme 65KB

Mann trägt Cetus® x-treme 65KB

Durch die Eigenschaft der Blaulichtreduzierung erhalten Sie einen Schutz vor schädlichen Strahlungen durch blaues Licht. Dieser Schutz fördert das entspannte Sehen.

Richtig Reinigen und Aufbewahren

Brille putzen
  • Spülen Sie bitte zunächst den groben Schmutz unter fließendem Wasser ab.
  • Reinigen Sie anschließend Ihre Schutzbrille bzw. Ihren Gesichtsschutz mit unsere Brillenputztücher.
  • Bewahren Sie Ihre Schutzbrille bei Nichtgebrauch am besten in einem Brillenetui auf, um sie vor möglichen Beschädigungen zu schützen.

Augen-Notfallplan

So verhalten Sie sich richtig im Notfall:

1. Bestimmen Sie den Schadstoff 2. Wählen Sie die richtige Flasche und Spüllösung 3. Setzen Sie die Spülung fort 4. Spülen Sie wie angegeben
Fremdkörper
z.B. Staub, Schmutz, Splitter
 
Augenspüllösung Augenspüllösung Solange spülen bis die Fremdkörper herausgespült sind.
Säuren
 
 
Neutralisierende
Augenspüllösung
Augenspüllösung Augen mit neutralisierender Augenlösung 2 Minuten spülen bis die Flasche entleert ist. Die Spülung mit der Augenspüllösung bis zur ärztlichen Behandlung fortsetzen.
Alkali
 
 
Neutralisierende
Augenspüllösung
Augenspüllösung Augen mit neutralisierender Augenlösung 2 Minuten spülen bis die Flasche entleert ist. Die Spülung mit der Augenspüllösung bis zur ärztlichen Behandlung fortsetzen.
Andere Chemikalien
z.B. Lösungsmittel und Öle
 
Augenspüllösung Augenspüllösung Augen solange spülen bis das unangenehme Gefühl nicht mehr spürbar ist. Die Spülung mit der Augenspüllösung bis zur ärztlichen Behandlung fortsetzen.

Wichtig! Bei allen Schäden soll das Auge mit einem weichen und gleichmäßigen Strahl gespült werden. Die Augenspülflasche während des Spülvorgangs nur leicht zusammendrücken. Ärztlicher Rat ist bei jeder Augenverletzung oder Verschmutzung einzuholen. Die Spülung sollte während des Transports zum Arzt fortgeführt werden.

Neutralisierende Augenspüllösung

 

Neutralisierende Augenspüllösung

Zum Produkt

Augenspüllösung

 

Augenspüllösung

Zum Produkt

 

 

Noch mehr Wissenswertes zum Augenschutz finden Sie in unserem Online-Magazin

Schutzbrillen: Wie Sie Ihre Augen wirksam schützen

Bohren, schleifen, sägen: Auf der Baustelle kann durch herumfliegende Späne und Splitter oder durch Funkenflug schnell etwas ins Auge gehen. Schwerwiegende Verletzungen sind die Folge. Mit der richtigen Schutzbrille können Sie vorbeugen. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten müssen.

3 Dinge, die Sie beim Kauf Ihrer nächsten Schutzbrille beachten sollten

Schutzbrillen sind auf der Baustelle unerlässlich. Bei der Auswahl Ihrer Brille sollten Sie allerdings nicht nur auf den mechanischen Schutz achten. Es gibt drei Gründe, aus denen Sie sich für ein Modell der neuesten Generation entscheiden sollten.