Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende Kontakt: +49 7940 15-2400  
Titelbild

#arbeitenbeiwuerth

Auslandssemester in Südafrika: Zwei Welten, ein Land

Richard erzählt in diesem Beitrag im Rahmen seines dualen Studiums über die gesammelten Erfahrungen während seines Auslandstheoriesemesters in Südafrika.

Würth Karriereblog

Würth Karriereblog

Mo., 15.08.2022

Lesezeit

5 Minuten

Hey! Ich bin Richard Koch und studiere BWL-Dienstleistungsmanagement bei Würth. Im Rahmen meines dualen Studiums habe ich die Möglichkeit genutzt, an einer der Partnerhochschulen im Ausland zu studieren.

Partnerhochschule Durban University of Technology

Die Partnerhochschule befindet sich in Durban, eine bedeutende Industrie- und Hafenstadt mit dem größten Hafen Afrikas. Die Stadt ist für ihre afrikanischen, indischen und kolonialzeitlichen Einflüsse bekannt und ein beliebter Urlaubsort bei den Einheimischen. Die Partnerhochschule bietet Studiengänge in sechs Fakultäten an, die sich auf verschiedene Campusbereiche in der Stadt verteilen. Das hat zur Folge, dass es oftmals zu Kommunikationsschwierigkeiten seitens der Hochschule kam und am Vortag nicht klar war, an welchem Campus die Vorlesung stattfindet. Grundsätzlich geht die Partnerhochschule in Südafrika die Organisation sehr gelassen an und antwortet bei wichtigen Themen relativ spät. Nach einer Weile hat man sich jedoch an die Mentalität gewöhnt und konnte damit besser umgehen.

Land der Vielfalt

Südafrika hat einiges zu bieten. Mein persönliches Highlight war eine Safari-Tour im Krüger Nationalpark. Hier konnte ich die „BIG FIVE“ in der Wildnis Südafrikas beobachten. Neben der wunderschönen Natur gibt es auch eine Menge sportlicher Aktivitäten. Durban bietet die optimalen Voraussetzungen zum Surfen und ermöglicht auch das Tauchen mit Haien. Ein einmaliges Erlebnis! Auch ein längerer Aufenthalt in Kapstadt hat es mir ermöglicht, die schöne Seite von Südafrika zu sehen. In Kapstadt treffen viele Nationen aufeinander, so kam es auch nicht selten vor, dass man auf deutsche Touristen oder Auswanderer traf. Weniger schön, aber bittere Realität ist, dass der Großteil der Bevölkerung in Armut lebt. Mehr als die Hälfte der Einwohnerinnen und Einwohner Südafrikas leben unterhalb der nationalen Armutsgrenze. In kaum einem anderen Land weltweit sind Einkommen und Vermögen so ungleich verteilt wie in Südafrika.

Hakuna Matata

Wer kennt es nicht? Wir stecken oft so tief in unserem Alltag und machen uns häufig auch noch in unserer Freizeit Stress. Häufig nehmen wir die Dinge sehr ernst. Südafrikas Antwort: take it easy! Der Aufenthalt in Südafrika hat mich gelehrt, mich nicht mehr so leicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Wenn etwas mal nicht ganz nach Plan läuft oder länger dauert, lasse ich mir nicht die Laune verderben, denn davon geht die Welt nicht unter, aber die Sonne am nächsten Morgen sicherlich wieder auf.

Chancen nutzen

Ich bin froh und dankbar, dass ich die Erfahrung machen durfte und kann deshalb nur raten, die Chance zu nutzen! Vor allem persönlich sammelt man unheimlich viele wertvolle Erfahrungen fürs Leben. In Deutschland freue ich mich wieder auf mein Umfeld und die Organisation die wir für gewöhnlich kennen.

Autor: Richard, dualer Student

Die aktuellsten Neuigkeiten,
Einblicke und Inspiration von Würth Karriere.