Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende  
Titelbild

#arbeitenbeiwuerth

Vom Vertrieb über das Marketing bis in die Logistik – die Entwicklungsmöglichkeiten bei Würth sind grenzenlos

Nathalie erzählt in diesem Beitrag über ihren beruflichen Werdegang bei Würth.

Würth Karriereblog

Würth Karriereblog

Sa., 01.10.2022

Lesezeit

7 Minuten

Hallo zusammen! Ich bin Nathalie, 29 Jahre und seit nunmehr 11 Jahren bei Würth tätig. Nach meiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandelsmanagement, habe ich bei Würth schon so einige Unternehmensbereiche kennenlernen dürfen. Inzwischen bin ich seit einem Jahr Gruppenleiterin in der Logistik – wie es dazu kam, erfährst du in meinem Blogbeitrag.

Eine Ausbildung im Ländle

Ursprünglich aus Mannheim, entschied ich mich nach meiner Fachhochschulreife, eine Ausbildung bei Würth zu beginnen. Nicht unbeteiligt an dieser Entscheidung war sicherlich mein Vater, der seit ca. 30 Jahren als Verkäufer im Außendienst bei Würth im Raum Mannheim tätig ist. Ich habe also mit 18 Jahren mein „Kinderzimmer“ verlassen und mich auf ins ländliche Gaisbach gemacht. Durch das spannende und wirklich abwechslungsreiche Ausbildungsangebot bei Würth, waren alle Auszubildenden in regem Kontakt, sodass ich im Hohenlohe-Kreis schnell Anschluss gefunden habe. Die Ausbildungszeit verging wie im Flug und so dachte ich noch zu Ausbildungsbeginn, dass es mich nach Abschluss der Ausbildung sicherlich wieder in die alte Heimat zieht. Doch alles kommt anders als man denkt und so bin ich geblieben.

Einstieg im Vertrieb: Eine neue Vertriebseinheit mitgestalten

Frisch aus der Ausbildung, wurde ich als Teil des Vertriebsinnendienstes in einem unserer Key Account-Bereiche übernommen, welcher sich zu dieser Zeit gerade im Aufbau befand. Das neu geformte Team hatte gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen aus dem Vertrieb die Aufgabe, in einer Tandem-Funktion die zu betreuenden Kunden zu unterstützen. In engem Austausch unserem Team und unseren Kundinnen und Kunden, haben wir tolle Projekte vorangetrieben und die Prozesse unserer Kundinnen und Kunden optimiert. Während dieser knapp fünf Jahre habe ich meine Leidenschaft für den Vertrieb und die enge Zusammenarbeit mit dem Außendienst und der Niederlassung entdeckt. Doch gibt’s bei Würth vielleicht noch mehr…?

Projektmanagement: Aufbau unserer Intranet-Kommunikationsplattform Würth INSIDE

Im Rahmen meines Entwicklungsprogramms „Junge Wilde“ durfte ich ein Projekt bearbeiten, dass sich im weitesten Sinne mit dem Wissenstransfer über Share-Point-Plattformen beschäftigte. Dies hat mir anschließend die Möglichkeit geboten, gemeinsamen mit einer Kollegin die Projektleitung zur Umsetzung einer neuen Kommunikationsplattform, zur Ablösung unseres alten Intranets, zu übernehmen. Durch die Umsetzung dieses Projekts war ich zum einen in engem Kontakt mit unserer Tochtergesellschaft Würth IT, konnte aber auch durch viele Schnittstellen zu weiteren Abteilungen bei Würth ein sehr großes Netzwerk aufbauen und viele tolle Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen kennenlernen.

Nochmal Vertriebsluft schnuppern…

Nach Projektabschluss und Go-Live des Würth INSIDE zog es mich noch einmal in Richtung Vertrieb und ich durfte als Assistentin unserer Vertriebsleitung der Region Mitte-Ost unsere Führungskräfte aus Außendienst und Niederlassung unterstützen, sowie eigenständig Projekte vorantreiben und umsetzen. Zu dieser Zeit wuchs der Wunsch in mir, als nächsten Karriereschritt auch selbst Personalverantwortung zu übernehmen. Meine damalige Führungskraft hat mich diesbezüglich zu jederzeit unterstützt, gefördert und mir so den Weg für meine aktuelle Tätigkeit geebnet.

Vertrieb und Logistik: Hand in Hand

Vor gut einem Jahr durfte ich nun, nach Abschluss unseres Würth-Karriere-Programms zur Führungskraft, die Abteilung „Logistische Dienstleistungen“ übernehmen. Das Team, bestehend aus 17 Mitarbeitenden und beschäftigt sich mit den Dienstleistungen „Veredelung, Sortimentsbildung und Aktionslogistik“ – unser Augenmerk richtet sich also nach der Umsetzung und Bearbeitung individueller Kundenanforderungen. Durch den internen Wechsel in die Logistik habe ich nun die Chance, noch einmal einen komplett neuen Bereich des Unternehmens kennenzulernen und mich als Führungskraft weiterzuentwickeln. Ein toller Nebeneffekt: wir arbeiten sehr eng mit unserem Vertrieb zusammen, sodass ich auch mit dieser Tätigkeit meine Leidenschaft weiterführen darf.

Zusammengefasst kann ich sagen, dass ich mit meinem tollen Team jeden Tag Spaß habe, indem was wir tun und ich mich freue die Kolleginnen und Kollegen auf ihrem Würth-Weg zu begleiten – für mich ein perfect-match.

Autorin: Nathalie, Gruppenleiterin in der Logistik

Die aktuellsten Neuigkeiten,
Einblicke und Inspiration von Würth Karriere.