Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende Kontakt: +49 7940 15-2400  

Cradle to Cradle ® ­ bei Würth

Ein Baum wird ein Baum. Die Natur „wirtschaftet“ im Kreislauf. Der Mensch bedient sich im Lager der Erde. Wir bauen Materialien ab, wir produzieren, wir werfen weg. Irgendwann leert sich das Lager der Erde. Es sei denn, es gelingt uns, die abgebauten Materialien zu erhalten.
Das Designprinzip Cradle to Cradle® zielt darauf ab, Produkte „von der Wiege zur Wiege“ zu gestalten. Die Produkte werden so entwickelt, dass die eingesetzten Materialien möglichst vollständig zurückgewonnen werden können. Das setzt eine neue Denkweise im Produktdesign und der Produktion voraus. Hier werden die Weichen für eine lange und erfolgreiche Nutzungsphase sowie für einfache Reparatur und Wiederverwendung gestellt. Am Ende des Produktlebens finden die Produkte ihren Weg zurück, werden in ihre einzelnen Materialien zerlegt, die dann an die Natur zurückgegeben und biologisch abgebaut oder wiederverwertet werden. Materialien zirkulieren in wiederkehrenden Stoffkreisläufen, Abfall wird konsequent vermieden.
 
In der Vergangenheit konnte Würth bereits einige Produkte und Verpackungen weiterentwickeln und eine Zertifizierung nach Cradle to Cradle Certified® erreichen. Darunter das VARIFIX®Schnellmontagesystem, die Verpackung unserer Zerspanungswerkzeuge aus Post Consumer Rezyklat, sowie das ORSY®System-Regal. Auf Basis dieser Erfahrungswerte haben wir uns der Herausforderung gestellt, mit unseren M-CUBE Maschinen eine unserer komplexesten Produktgruppen anzugehen und entsprechend dem Cradle to Cradle Certified® Standard weiterzuentwickeln.

Cradle to Cradle® Zertifizierung: M-CUBE Maschinen

Reparatur und Wiederverwendung Nutzungsphase Produktdesign und Produktion  Rücknahme und Lebensende  Rücknahme und Lebensende
Reparatur und Wiederverwendung

Reparatur und Wiederverwendung

Nutzungsphase

Nutzungsphase

Produktdesign und Produktion

Produktdesign und Produktion

 Rücknahme und Lebensende

Rücknahme und Lebensende

 Rücknahme und Lebensende

Rücknahme und Lebensende

 

1. Produktdesign und Produktion

Produktdesign und Produktion

In interdisziplinärer Teamarbeit zwischen Produktmanagement, Forschung und Entwicklung und dem Nachhaltigkeitsmanagement wurden die Akku-Bohrschrauber ­ ABS 18 Compact und ABS 18 Subcompact, die 18V M-CUBE Akkus und unsere ORSY®System-Koffer anhand der fünf Cradle to Cradle Certified® Kriterien analysiert, bewertet und weiterentwickelt.

  • Materialgesundheit
  • Kreislauffähigkeit des Produktes
  • saubere Luft und Klimaschutz
  • Verantwortung für Wasser und Böden
  • soziale Verantwortung

Rund 80 Prozent der Umweltauswirkungen eines Produktes werden in der Designphase bestimmt. Durch den Einsatz unbedenklicher und kreislauffähiger Materialien schaffen wir die Basis, dass diese auch nach Lebensende der Produkte möglichst lange wiederverwendet und negative soziale und ökologische Auswirkungen vermieden werden können. Auch der Produktionsprozess der M-CUBE Maschinen und der ORSY®System-Koffer wurde eingehend betrachtet. Neben dem Energie- und Wassereinsatz wird ein großer Fokus auf die Gestaltung eines positiven Arbeitsumfelds gelegt.

Parallel zum Produkt, wurde auch der Bestellungs- und Verpackungsprozess optimiert. Mit der Umstellung auf das sogenannte Kitting wurde sowohl die Produktverpackung als auch die Versandkartonage überarbeitet. Die Produktverpackung wurde von einer Umverpackung auf eine Papierbanderole umgestellt. Bei der Versandkartonage wurde zum einen die Kartonagengröße standardisiert und zum anderen auf einen Vierfarbdruck verzichtet, was sich positiv auf das Recycling auswirkt. Die neue Aufmachung ermöglicht ergonomisches Packen und erleichtert somit den logistischen Bestückungsprozess. Darüber hinaus sorgt die optimierte Kartonage für einen sichereren Transport zum Kunden. Die Koffereinlagen selbst wurden von Polystyrol auf ABS Regenerat, eines in Deutschland ansässigen Lieferanten, umgestellt.

Nutzungsphase

2. Nutzungsphase

Unsere Kunden können wählen, ob sie ihre Maschinen kaufen oder fleeten möchten. Unser Flottenangebot ORSY®fleet bietet den Vorteil, dass unsere Kunden bei einem Defekt kostenlos Leihgeräte für die Dauer der Reparatur erhalten und so keine eigenen Ersatzgeräte vorhalten müssen. Außerdem kann die Flotte zeitlich begrenzt erweitert werden, um Bedarfsspitzen abzudecken. Dies ermöglicht unseren Kunden nur die Maschinen zu fleeten, die regelmäßig im Einsatz sind. Unabhängig vom Geschäftsmodell bietet unser M-CUBE Akku-System den Vorteil, dass diese mit allen M-CUBE Maschinen in der gleichen Voltklasse kompatibel sind. Dadurch können die Akkus unabhängig von der Maschine optimal genutzt werden, was bedeutet, dass weniger Akkus benötigt werden.

Reparatur & Wiederverwendung

3. Reparatur und Wiederverwendung

Seit 1997 repariert, wartet und prüft der WÜRTH MASTERSERVICE die Maschinenparks unserer Kunden. Inzwischen umfasst der WÜRTH MASTERSERVICE mehr als 120 Mitarbeitende, davon ca. 60 Monteure und Monteurinnen, die dazu beitragen, dass unsere Maschinen möglichst lange im Einsatz bleiben können. Neben der Aufbewahrung von MASTER Maschinen, können die ORSY®System-Koffer auch für andere EInsatzzwecke wieder- bzw. weiterverwendet werden. ORSY®System-Koffer eignen sich nicht nur zum Aufbewahren und Verstauen von Maschinen, sondern bieten durch ihre definierten Rastermaße eine optimale Aufbewahrungsmöglichkeit für viele andere Produkte und damit ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Sie können zur Lagerung von Kleinteilen, Maschinen und Werkzeugen in Verbindung mit Verbrauchsmaterial eingesetzt werden. Da die System-Einlagen, System-Boxen und Trennelemente einzeln angeboten werden, können unsere Kunden die System-Koffer immer an die neuen Einsatzzwecke anpassen und somit wieder- bzw. weiterverwenden.

Rücknahme & Lebensende

4. Rücknahme und Lebensende

Ein durchdachtes Produktdesign ist vor allem vorteilhaft, wenn die Produkte am Lebensende den jeweiligen Stoffströmen wieder zugeführt und so die eingesetzten Materialien zurückgewonnen werden können. Daher ist es uns wichtig entsprechende Rücknahmemöglichkeiten anzubieten. Unsere Kunden können defekte Maschinen beispielsweise über unsere Niederlassungen einschicken. Ist eine Reparatur nicht mehr möglich, übergeben wir die Altgeräte unseren qualifizierten Recyclingpartnern. Diese stellen die Rückgewinnung der Materialien sicher. Handelt es sich um ORSY®fleet-Rückläufer nach Ende der Vertragslaufzeit, prüfen wir ebenfalls die Funktionsfähigkeit. Die funktionsfähigen Maschinen erhalten im Miet- und Leihgerätepool, im Mitarbeitershop oder als Spende für soziale Projekte ein zweites Leben. Auch einigen defekten Maschinen konnten Schüler und Schülerinnen in Schulprojekten nach dem Motto „aus drei mach eins" noch ein zweites Leben schenken - und dabei spannende praktische Erfahrungen zur Funktionsweise und Reparatur von Maschinen erhalten.

Unsere Akku-Bohrschrauber sind die ersten Maschinen ihrer Art, die nach Cradle to Cradle® zertifiziert sind. Damit setzen wir nicht nur für Würth einen neuen Benchmark. Dieser Benchmark ist jedoch erst der Anfang. Auf diesem Fundament wollen wir aufbauen und die Kreislauffähigkeit unserer Maschinen kontinuierlich weiterentwickeln. Ebenso wie die Zertifizierung, sind auch höhere Leistungsstufen für Maschinen dieser Art bisher unerreicht. Zudem werden die Produktstandards angepasst und die Anforderungen erhöht. Für uns ist das Ansporn für die Forschung und Entwicklung sowie für die bevorstehende Rezertifizierung. Die ersten Schritte auf dem Weg in die zirkuläre Wirtschaftsweise sind getan - und wir wollen noch viel weiter!

FAQ

Cradle to Cradle® bedeutet übersetzt „von der Wiege zur Wiege“. Das Designprinzip zielt darauf ab, Produkte zu so zu gestalten, dass deren Materialien in dauerhaften Stoffkreisläufen gehalten werden können.

Das Zertifikat bewertet, inwieweit Produkte dem Designprinzip entsprechen. Dazu werden sie in fünf ökologischen und sozialen Kategorien bewertet:

  • Materialgesundheit
  • Kreislauffähigkeit des Produkts
  • Saubere Luft und Klimaschutz
  • Verantwortung für Wasser und Böden
  • Soziale Verantwortung

Für jede Kategorie wird dem Produkt eine Leistungsstufe zugeordnet (Basis, Bronze, Silber, Gold, Platin). Die kategorienübergreifend niedrigste Leistungsstufe entscheidet gleichzeitig über die Gesamtzertifizierung.
Die verschiedenen Leistungsstufen regen zur Weiterentwicklung des Produkts an. Zudem werden die Standards laufend angepasst und im regelmäßigen Zyklus muss alle zwei Jahre die Zertifizierung erneuert werden.
Innerhalb der Kategorien sind verschiedene Kriterien hinterlegt. Darüber hinaus gibt es eine Liste mit ausgeschlossenen Materialien (potenziell schädliche Substanzen).

Die Betrachtung des gesamten Lebenszyklus verlangt Transparenz entlang der Lieferkette. Das ist eine gesamtwirtschaftliche Herausforderung. Koordination und Kooperation innerhalb einer zirkulären Lieferkette sind unerlässlich. Wir wollen ein Ökosystem als zentraler und starker Partner mitgestalten.
Wertvolle Ressourcen werden langfristig erhalten. Das ermöglicht über Generationen hinweg ein faires Miteinander, stärkt den Wohlstand und schont die Umwelt. Wir wollen diesen neuen Standard mit dem Prinzip Wachstum verbinden, das in der DNA von Würth fest verankert ist.
Die Materialgesundheit steht im Fokus, schädliche Substanzen werden ausgeschlossen, zunehmend kritisch hinterfragt und durch nachhaltige Alternativen ersetzt.

Die Energieintensität in Produktion und Lieferkette sinkt, bevorzugt kommen regenerative Energien zum Einsatz. Der Erhalt von Rohstoffen ist oftmals wesentlich effizienter als der Abbau neuer Rohstoffe, der zumeist sehr energieintensiv abläuft.
Der Fokus auf soziale Standards in Produktion und Lieferkette stärkt das gemeinschaftliche Prinzip. Wir verstehen diesen Ansatz als Treiber für ein faires Miteinander und als Quelle für Innovationskraft.

In unserer derzeitigen Wirtschaft laufen Prozesse oft linear ab: Wir nehmen Materialien von der Erde, stellen daraus Produkte her und werfen sie schließlich als Abfall weg. In einer Circular Economy (Kreislaufwirtschaft) lassen wir Abfall gar nicht erst entstehen.

Die Circular Economy basiert auf drei Prinzipien, die vom Produktdesign angetrieben werden:

  • Eliminierung von Abfallentstehung und Umweltverschmutzung
  • Zirkulation von Produkten und Materialien (in gleichbleibender oder höherwertiger Qualität)
  • Regeneration der Natur

Die Circular Economy soll wertvolle Rohstoffe langfristig erhalten. Damit ist sie ein widerstandsfähiges und tragfähiges System über Generationen hinweg, das für Unternehmen, Menschen und Umwelt gleichermaßen gut ist. Die kooperative Kraft, die dieses Wirtschaftsmodell entfaltet, ist gleichzeitig Treiber für soziale Standards entlang der Lieferkette.

Cradle to Cradle ®-zertifizierte Produkte und Verpackungen

Weitere Produkte sind im Folgenden aufgelistet: