Handwerker im Hochgebirgsbau: Perfekter Schutz ist hier Gesetz!

Titelbild Handwerker im Hochgebirgsbau:  Perfekter Schutz ist hier Gesetz!

GIPFELSTÜRMER

Arbeitssicherheit auf höchstem Niveau. Minus 5 Grad.
600 Meter Tiefe unter dir.
Und trotzdem Spaß bei der Arbeit?

Für Benny Ladner gibt es beim Thema Sicherheit keine Kompromisse. „Wenn unter dir 600 Meter Abgrund sind, musst du dich auf dein Zeug verlassen können“, sagt der Polier der Tiroler Tiefbaugesellschaft HTB. Ladner war mit seinem Team von Hochgebirgsbauexperten bis in den Spätherbst 2016 für die Betonierarbeiten an der neuen Gipfelstation des Nebelhorns und die Anlage eines rund 100 Meter langen Panoramastegs direkt unterhalb des Gipfels verantwortlich.

Das Nebelhorn ist einer der Hausberge der Gemeinde Oberstdorf und mit seinem 400-Gipfel-Ausblick einer der spektakulärsten Berge der Allgäuer Alpen. Wer hier oben baut, muss nicht nur Wind und Wetter trotzen, sondern auch den Gefahren des Hochgebirges aktiv begegnen.

Gipfelstürmer – Arbeitssicherheit auf höchstem Niveau

Gipfelstürmer - Arbeitsschutz: Handschuhe und Helme

Fallschutz, Helme und Handschuhe

Fallschutz, Helme und Handschuhe

Mit geprüfter Sicherheit nach DIN EN

„Ich bin als Vorarbeiter für die Sicherheit meiner Leute verantwortlich“, sagt Ladner und verweist darauf, dass er seiner persönlichen Schutzausrüstung zu 100% vertrauen muss. „Unsere Auffanggurte, Helme und Handschuhe bieten geprüfte Sicherheit nach europäischer Norm und dabei einen sehr hohen Tragekomfort“, führt er aus, „da macht das Arbeiten gleich viel mehr Spaß.“

Dass die österreichischen Gipfelstürmer ihre Arbeit gerne machen, merkt man, wenn sie unter Extrembedingungen die Bohrlöcher für die Verankerung des Nordwandstegs vorbereiten und dabei keinen Gedanken an die 600 Meter Tiefe unter ihnen verschwenden. Nachlässigkeiten beim Thema Sicherheit lässt Ladner nicht zu. „Wer meint, er könnte hier ohne Fallschutz arbeiten, ist bei uns falsch“, stellt der Vorarbeiter fest.

Gipfelstürmer - Arbeitsschutz: Karabiner und Auffanggurte

Gipfelstürmer - Arbeitsschutz: Sicherheitsschuhe von Würth Modyf

Modische Workwear ist mehr als nur Schutzkleidung

Modische Workwear

Mehr als nur Schutzkleidung

Die Themen Arbeitsbekleidung & Sicherheitsschuhe sind bei unserer Konzerntochter Würth Modyf in sicheren Händen. Rund 20 Jahre Erfahrung im Bereich Workwear und Sicherheitsschuhe lassen keinerlei Fragen und Wünsche offen.

Neue Kollektionen mit modernen Schnitten und Farben bringen Sie sicher und stylisch durch das Jahr. Ja, funktionelle Kleidung ist modisch! Sie brauchen keine Kompromisse einzugehen. Von Basic-Line bis zu den Starline Premiumprodukten erhalten Sie unterschiedliche Qualitäten und Designs. Sie haben die Wahl!

Alex Huber steht auf Workwear von Würth Modyf. Der Extremskifahrer und Industriekletterer ist das ganze Jahr über im Hochgebirgsbau aktiv.

Fallgurt

Fallgurt Elastico Pro
Einfach anziehen, sicher arbeiten: Der Fallgurt Elastico Pro von Würth.

Absturzsicherung

Gute Absturzsicherung
Mit der richtigen Absturzsicherung sind Sie auch in schwierigem Gelände gesichert.

Absturzsicherung und Fallschutz

Die richtige Absicherung
Um am Hang guten Halt zu haben und richtig arbeiten zu können setzt Alex Huber auf Würth Produkte.

Fallschutz

Gute Laune bei der Arbeit
Die PSA von Würth geben den Mitarbeitern der Firma HTB ein gutes Gefühl – auch wenn sich unter ihm 600 Meter Abgrund auftun.

Fallschutz

Schwerstarbeit in steiler Höhe
Mit bequemer Workwear und richtigem Fallschutz lässt es sich gut arbeiten.

Absturtzsicherung und Fallschutz

Betonieren in 2000 Meter Höhe
Die Firma HTB ist auf Hochgebirgsbau spezialisiert.

Workwear

Workwear von Modyf
Alex Huber steht auf Workwear von Würth Modyf. Der Extremskifahrer und Industriekletterer ist das ganze Jahr über im Hochgebirgsbau aktiv.

Tunnel

Der Tunnel zum Nordwandsteg
Da, wo die beiden Arbeiter stehen, geht es 600 Meter in die Tiefe.

Ankunft Beton

Betonierarbeiten an der Gipfelstation
Über 1500 Flüge waren nötig, um die Betonierarbeiten an der neuen Gipfelstation zu ermöglichen.

Beton

Ankunft Beton
Zwei Arbeiter nehmen am Nordwandsteg eine Ladung Beton in Empfang.

Das könnte Sie auch interessieren

So sind Ihre Hände in Sicherheit

Produkt-News

31.03.2017 Ohne Hände kann keine Arbeit verrichtet werden, daher sollte man diese gut schützen. Der neue Mechanikerhandschuh Cut plus hat super Vorteile, welche - lesen Sie hier.

Gesundheitstipp: Elastische Bodenbeläge verhindern Rückenschmerzen

Tipps und Tricks

10.04.2017 Wer den ganzen Tag bei der Arbeit steht, schadet seinem Rücken. Sorgen Sie mit Anti-Ermüdungsmatten für Abhilfe.

Von Service bis Technik: 6 Gründe, warum Sie Ihre Maschinen leasen sollten

Tipps und Tricks

29.03.2017 Von der richtigen Maschine hängt vieles ab – Produktivität und Qualität, am Ende sogar Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Erfahren Sie hier wertvolle Tipps.