Wie Sie Gewinde einfach und schnell reparieren

Titelbild Wie Sie Gewinde einfach und schnell reparieren

Gewindereparatur

Einfach in nur sechs Schritten im Automotive-Bereich,
Maschinenbau oder in der Feinwerktechnik Gewinde reparieren!

Was kann der Werkstattprofi tun, wenn das Gewinde einer Zündkerze, einer Lambdasonde oder einer Ölablassschraube kaputt geht? Wir zeigen in diesem Beitrag, wie ein defektes Gewinde schnell und einfach repariert werden kann.

Bohrer Bohrer Eindrehwerkzeug Gewindebuchse TIME-SERT®

Eine Möglichkeit der Reparatur bietet TIME-SERT®

Dieses System basiert auf einer massiven Stahlbuchse, die aus dem Vollmaterial spanend hergestellt wird. Die dünnwandige Buchse wird mit dem Werkstück verpresst. Daher eignet es sich für hohe Dauerbelastungen sowie für häufiges Ein- und Ausschrauben. Die Buchsen können bei metrischen ISO-Regel-, Fein- und Zollgewinden angewandt werden.

 

Ob Aluminium, Messing, Stahl oder Gusswerkstoffe – durch die synchron verlaufenden Gewindegänge ist Time-Sert sehr dünnwandig und damit für viele Materialien einsetzbar. Durch die Verpressung mit dem Werkstück sind die Gewinde auch nach der Reparatur dicht gegen Wasser, Öl und Gas.

 

Obwohl das System ohne Einkleben der Buchse auskommt, sitzt der Gewindeeinsatz fest. Dieser sichert sich durch das automatische Ausformen der nicht voll ausgebildeten Gewindegänge beim Eindrehen selbst. Während der Bearbeitung ist eine genaue Positionierung durch einen Bund gewährleistet. Eine zusätzliche Fixierung am Werkstück ist somit nicht erforderlich.

 

Einfache Gewindereparatur bei Metrischen Gewinden und UNC-Gewinden in 6 Arbeitsschritten

1. Beschädigtes Gewinde mit dem HSS-Bohrer A bis zum Grund aufbohren. Dabei auf Führung zur Bohrung achten.

2. Mit dem Gewindebohrer C das Time-Sert Gewinde bis zur vollen Tiefe der Bohrung schneiden. Dabei auf Führung der Bohrung achten.

3. Gewindespäne ausblasen. Eindrehwerkzeug D einölen und Buchse von Hand aufdrehen. Mit dem Werkzeug die Buchse in das Time-Sert Gewinde eindrehen.

4. Sitzt die Buchse oberflächenbündig, werden die letzten Gewindegänge mit dem Eindrehwerkzeug D ausgeformt. Der Eindrehwiderstand erhöht sich spürbar.

5. In diesem Schritt werden die nur teilweise vorgeschnittenen Gewindegänge der Buchse nach außen gedrückt.

6. Das Eindrehwerkzeug D presst das überschüssige Material in das Werkstück. Die Reparatur ist abgeschlossen, wenn es sich spürbar leichter drehen lässt.

 

Anwendungsbereiche

Die Gewindereparatur kann im Automotive-Bereich ebenso eingesetzt werden wie im Maschinenbau oder der Feinwerktechnik:

  • Zündkerzengewinde
  • Stehbolzengewinde
  • Lichtmaschinen- und Klimabefestigungen
  • Achsenbefestigungen und Stehbolzen
  • Instandsetzung
  • Bei Leichtbaukonstruktionen kann es überall dort eingesetzt werden, wo aus Gewichtseinsparungsgründen Leichtmetalle verwendet werden müssen.
  • Für die Gewindereparatur in der Lebensmittelproduktion stehen spezielle Edelstahlbuchsen zur Verfügung.

Würth hilft weiter:

Sie haben weitere Fragen zur Gewindereparatur oder anderen Produkten? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Sie erreichen uns telefonisch unter +49 7940 15-0 oder per Mail an info@wuerth.com. Oder wenden Sie sich an eine Würth-Niederlassung in Ihrer Nähe.

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem Würth Österreich Online-Magazin und wurde von Ingrid Reichenauer verfasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwenden Sie noch immer verschiedene Trennscheiben?

Produkt-News

03.05.2017 Eine Trennscheibe für alle Fälle. Erfahren Sie mehr über die vielen Vorteile der Hartmetall Trennscheibe.

10 Tipps - Warum sich eine Fahrzeugeinrichtung lohnt

Tipps und Tricks

13.07.2017 Mit einer Fahrzeugeinrichtung von Würth sorgen Sie für Sicherheit und Ordnung. Tag für Tag ist man unterwegs und sollte immer das nötigste dabei haben. 10 Tipps rund um die Fahrzeugeinrichtung finden Sie hier.

Was Sie schon immer über die Herstellung eines Dübels wissen wollten

Produkt-News

30.08.2017 Die höchste Qualität eines Dübels ist essentiell. Wir bei Würth produzieren mit langjährigem Konw-How. Wissenswertes rund um die Dübelproduktion finden Sie hier.