Würth Technical Software II: Das bringt unser kostenfreies Top-Tool für Planer und Ingenieure

Titelbild Würth Technical Software II: Das bringt unser kostenfreies Top-Tool für Planer und Ingenieure

Würth Technical Software II

Vielseitig und intuitiv - die Würth Technical Software erleichtert Planern und Architekten ihren Alltag. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Module die Würth Technical Software bietet und wie diese funktionieren.

Die Software-Entwicklung ist der Härtetest für Unternehmen, die in allererster Linie die Anforderungen ihrer Kunden erfüllen wollen. Denn eine gute Software bietet nicht nur hilfreiche Funktionen. Sie zeichnet sich außerdem durch eine intuitive Benutzerführung aus, die im Alltag bares Geld wert ist. Wir zeigen das am Beispiel unserer neuen Software-Generation: der Würth Technical Software II.

Würth Technical Software

Kennen Sie alle Funktionen Ihres Betriebssystems? Natürlich nicht, werden Sie sagen. Kein Wunder, denn die meisten werden Sie ohnehin nie brauchen. Anders liegt der Fall allerdings bei technischer Software, die Sie täglich einsetzen müssen. Insbesondere, wenn Sie Techniker, Metallbaumeister, Tragwerksplaner oder Bauingenieur sind. Ob Dübelbemessung, Holzbau oder Montagetechnik, stets haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder die Software beschleunigt Abläufe, erschließt Wissen blitzschnell und lässt sich einfach bedienen. Oder Sie sitzen vor dem Rechner und verlieren kostbare Zeit.

Unsere Entwickler technischer Software kennen das Problem nicht nur. Sie haben ihm einen Großteil ihrer Programmierarbeit gewidmet. Bei Würth wird konsequent vom Anwender aus gedacht. Alltagserfahrungen fließen ebenso in die Entwicklung ein wie die detaillierten Anforderungen unserer Nutzer. Sie profitieren davon: mit der Würth Technical Software II. Im Folgenden erfahren Sie alles, was Sie über die neue Generation unserer Bemessungssoftware wissen müssen – von den neuen Modulen bis zur selbsterklärenden Oberfläche.

1. Was ist neu bei der Technical Software II?

Als Vorbild der Technical Software II dient die erfolgreiche Würth Dübelbemessungssoftware. Was jedem Nutzer sofort ins Auge fällt: größte Neuerung ist die moderne und funktionale Optik. Sie sorgt im Einklang mit Schrift und Grafik dafür, dass sich die Inhalte intuitiv erfassen lassen. Die leicht verständliche Nutzerführung hilft dabei, die Software zu bedienen. So wird dem Nutzer immer automatisch das wirtschaftlichste Ergebnis vorgeschlagen.

Würth bietet Ingenieuren über die Software zugleich unterstützende Hilfsmittel an. Dazu gehören Bemessungstabelle, Produktinformationen, Zulassungsdokumente, CAD-Dateien und Ausschreibungstexte. Schon in der Software erhalten Sie wichtige Verlinkungen zu den einzelnen Produktfeldern, das lästige Suchen im Netz entfällt. Über die Technical Software II informieren wir zudem über neue Produkt- und Anwendungslösungen.

In der Version II verfügt die Technical Software über eine Netzwerkinstallation. Updates und die Installation können bequem vom Administrator an einem PC ausgeführt werden und müssen nicht mehr manuell auf jedem einzelnen Rechner gesteuert werden. Die Software können Sie unter www.wuerth.de/ingenieure downloaden.

Weitere Informationen in der Technical Software II:

  • Bemessungstabellen für Holzschrauben und Holzverbinder
  • Ausschreibungstexte zu Verbindungsmitteln im Beton-, Stahl- und Holzbau
  • CAD-Dateien in jedem gebräuchlichen Format für das gesamte Würth Befestigungsprogramm
  • Zulassungen und Prüfzeugnisse
  • Produktkataloge, Liefersortiment und Preise

2. Wie wurde die Dübelbemessungssoftware optimiert?

Planer müssen bei der optimierten Software nur Eingaben machen, wenn diese für das Vorhaben relevant sind. Gleichzeitig werden nur die relevanten Daten angezeigt. Die Grafik wurde verbessert, Ingenieure haben die Auslastung jederzeit im Blick. Neu sind die automatisierten Produktvorschläge, die freie Eingabe der Anker- und Dübelanordnung im Geometrieeditor und die FEM-Ankerplattenbemessung. Das Berechnungsergebnis wird stets in Echtzeit dargestellt. Als Grundlage dienen europäische und internationale Normen sowie Plausibilitätskontrollen und Tragfähigkeitsnachweise nach dem aktuellen Stand der Technik. Am Ende erhält der Nutzer immer nachvollziehbare Ausdrucke.

Dübelbemessungssoftware

3. Welche neuen Module enthält die Technical Software II?

Querdruckverstärkung im Holzbau

Der Nachweis der Druckspannung bei Trägerauflagern muss rechtwinklig zur Faserrichtung des Holzes geführt werden. Wenn der Nachweis der Auflagerpressung nicht eingehalten wird, kann das Auflager mit rechtwinklig zur Holzfaserrichtung eingedrehten ASSY® Vollgewindeschrauben verstärkt werden. Das neue Modul für Querdruckverstärkung im Holzbau schlägt bei der ersten Lasteingabe automatisch das wirtschaftlichste Produkt vor. Über die Filterauswahl lässt sich dieser Vorschlag anpassen, die Konsequenzen in Auslastung und erforderlicher Schraubenanzahl berechnet die Software. Der fertige Ausdruck kann als Grundlage für Konstrukteure und Verarbeiter genutzt werden.

Injektionsanker im Mauerwerk

Ingenieure stehen bei der Planung mit dem Ankergrund Mauerwerk oft vor einem großen Problem: der richtigen Bemessung. Denn die Auswahl des Steins und die Kenntnis über die mit der Steingröße verknüpften Abstandsmaße sind sehr wichtig für aussagekräftige Lastwerte. Um die Bemessung zu erleichtern, hat Würth ein neues Modul in die Technical Software II integriert. Hier kann der Ingenieur die Auswahl des Untergrundes über Filterfunktionen und originalgetreue Steindarstellungen vornehmen. Zudem empfiehlt die Software ein passendes Ankerprodukt und zeigt die Auslastungen in den einzelnen Versagensfällen. Die Ergebnisse aus den Auszugsversuchen können dann als Bemessungsgrundlage in Pläne integriert werden. Ein weitreichendes Wissen über das Würth-Produktsortiment braucht der Ingenieur dabei nicht.

Ausklinkungen im Holzbau

Ausklinkungen schwächen den Träger. Um ein Querzugversagen auszuschließen, können Würth ASSY® Vollgewindeschrauben eingesetzt werden. Die Software informiert über die Schraube, die Auflagerpressung und den Schubspannungsnachweis in beiden Querschnitten. Planer können die Positionierung der Schrauben inklusive Einschraubrichtung von oben/unten, ein Versenken oder ein bündiges Einschrauben wählen. Der fertige Ausdruck lässt sich individuell anpassen, etwa mit dem eigenen Firmenlogo. Er zeigt den Rechengang mit detailliertem Normenbezug.

Aufsparrendämmung

Eine der gebräuchlichsten Dachaufbauten ist die Aufsparrendämmung. Würth ASSY® Holzschrauben leisten problemlos die Kraftübertragung zwischen Lattung und Sparren. Mit dem neuen Modul in der Software können Sattel-, Pult-, Walm- und Mansarddächer geplant werden, außerdem kann zwischen Dach- und Dämmfläche unterschieden werden. Das Modul verfügt über eine umfassende Dämmstoffdatenbank, auf deren Grundlage das passende statische System in der Schraubenanordnung gewählt werden kann. Über die angegebene Postleitzahl misst das Programm automatisch die Wind- und Schneelasten. Abbildbar sind viele verschiedene Konstruktionsmöglichkeiten. Dazu gehören Schubholz oder kontinuierliche Befestigung und freie Konterlattenlänge. Schraubenabstand und -typ sind auf Wunsch frei wählbar.

Die Technical Software II kann noch viel mehr: Der Ingenieur kann weitere Module, die ihm die Planung erleichtern, im Programm jederzeit dazuwählen.

 

Varifix Montageschienenbemessung

Dieses Modul schafft Lösungen für die Planung, die Dimensionierung sowie den Nachweis von Montageschienensystemen unter unterschiedlichen Beanspruchungen und Lastkombinationen.

Kunde mit Laptop

Fenstermontage

Dieses Modul wurde vom Institut für Fenstertechnik ift Rosenheim gemeinsam mit Würth entwickelt. Zur Auswahl stehen verschiedene Wandarten, außerdem besteht die Möglichkeit, eine Einbruchsklasse für das einzubauende Fenster zu wählen. Nachdem die Maße manuell eingegeben wurden, wählt das Programm ein passendes Abdichtungs- und Befestigungssystem aus. Anschließend wird ein Montagepass erstellt, der die bauphysikalische Eignung beschreibt und die Anschlusssituation grafisch darstellt.

Bei Würth erhalten Sie alles aus einer Hand

Das besondere Plus der Würth Technical Software II: Der Download ist kostenlos, das Programm funktioniert auf allen gängigen Windows-Betriebssystemen ab Windows 7. Die Vielzahl der Module macht die Software zum unverzichtbaren Helfer in vielen Planungssituationen. Die Benutzeroberfläche ist einfach zu bedienen und erklärt sich von selbst. Ein langwieriges Einarbeiten in die Software entfällt somit. Besonders benutzerfreundlich ist die Möglichkeit, sich nur die relevanten Module anzeigen zu lassen, somit bleibt alles übersichtlich. Die Software verweist bei Bedarf auf weitere wichtige Informationen oder Hilfen, ebenso können vorgeschlagene Produkte direkt bestellt werden. So gewinnen Sie mehr Zeit für das Wesentliche: die Planung Ihres Projekts.

Das könnte Sie auch interessieren

Der schlaue Rechenweg: Dieses Tool macht Handwerker zu Zeit-Gewinnern

Tipps und Tricks

05.12.2017 Wenn im Handwerksbetrieb der Materialfluss stockt und im Lager mehr gesucht als gefunden wird, kostet das Zeit und Geld. Abhilfe schafft ein System fürs Lagermanagement. Wie groß sein Sparpotenzial in Ihrem Fall ist, können Sie jetzt ganz einfach ausrechnen.

Montagetool: In fünf Schritten zum perfekten Fernsteranschluss

Tipps und Tricks

03.08.2017 Mit dem kostenlosen Online-Montageplaner können Sie Ihren Fensteranschluss schnell und sicher planen.

Möbelbau-Konfigurator: 5 Vorteile, mit denen Sie Zeit und Geld sparen

Tipps und Tricks

30.06.2017 Durch Konfiguratoren gewinnen Sie Zeit, die für andere Kundenaufträge genutzt werden kann. Lesen Sie mehr.