Handpflege im Handwerk: Schützen, reinigen, pflegen

Titelbild Handpflege im Handwerk: Schützen, reinigen, pflegen

Effiziente Helfer für Hautpflege und -reinigung

Verschmutzte Hände und der Umgang mit hautschädigenden Stoffen gehören für viele Handwerker zum Alltag. Die richtigen Reinigungsprodukte und eine regelmäßige Hautpflege verhindern Hautreizungen und machen Ihre Haut widerstandsfähiger.

Reifen wechseln, Autobatterie tauschen, Türscharniere ölen: Wenn Sie als Kfz-Mechaniker, im Metallbau oder im Handwerk arbeiten, sind Sie häufig Hautgefährdungen ausgesetzt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Haut optimal schützen, pflegen und reinigen.

Gesund bleiben: Hautschutzpläne und Aufklärungsarbeit

Hautcreme ist nicht nur etwas für zarte Frauenhände. Vor allem täglich beanspruchte Handwerkerhände können von einer regelmäßigen Pflege profitieren. Sie waschen Ihre Hände mit einer handelsüblichen Seife? Sie verwenden Hautschutzmittel oder Handlotionen nur selten? Pflegen Sie Ihre Haut womöglich gar nicht? Das sollten Sie ändern, auch weil Hautkrankheiten bereits einen Anteil von über 50% der berufsbedingten Erkrankungen einnehmen.

Unterschiedliche Arbeitsstoffe, erhöhte Belastungen und falsche Reinigungsprodukte schwächen Ihre Haut. Das kann zu Hautirritationen, Ekzemen und in manchen Fällen bis zur Berufsunfähigkeit führen.

Als Arbeitgeber sind Sie gesetzlich verpflichtet, Ihren Mitarbeitern geeignete Schutzmaßnahmen anzubieten. So bleibt Ihr Team gesund, Krankschreibungen und Arbeitsausfälle durch Hauterkrankungen werden reduziert. Nutzen Sie unserem PSA-Manager zur Planung und Durchführung Ihrer unternehmensspezifischen Arbeitsschutzmaßnahmen wie z. B. individuelle Hautschutzpläne.

Wegweiser für die passenden Produkte

Das enorme Angebot an Reinigungs- und Pflegeprodukten für die Haut sorgt dafür, dass leicht der Überblick verloren geht. Grundsätzlich gilt, dass Reinigungsprodukte immer an den Verschmutzungsgrad angepasst werden sollten. Verwenden Sie nie ein stärkeres Reinigungsmittel als erforderlich. Welcher Reiniger eignet sich für welchen Verschmutzungsgrad? Welches Hautschutzmittel schützt vor genau den Arbeitsstoffen, die Sie verwenden? Farbleit- und Punktesysteme unterstützen Sie dabei, passende Produkte zu finden.

Farbleitsystem: für eine sichtbar gesunde Haut

Handcreme statt Reinigungsgel benutzt oder das Hautschutzmittel mit dem Pflegeschaum verwechselt? Bei Produkten mit Farbleitsystem kann das nicht passieren. Durch Farbcodes auf der Verpackung erkennen Sie auf den ersten Blick, wofür sich ein Produkt eignet und wann es verwendet werden sollte. Würth verwendet bei der Produktlinie SKIN LINE das folgende Farbleitsystem:

  • SKIN LINE PROTECT hat die Farbe Blau und beinhaltet Produkte zum vorbeugenden Hautschutz.
  • SKIN LINE CLEAN in der Farbe Grün eignet sich für die Hautreinigung.
  • SKIN LINE CARE in Orange wurde für die regenerative Hautpflege entwickelt.

In unserer Broschüre zeigen wir Ihnen, welches Produkt Sie für welchen Arbeitsstoff verwenden sollten.

Punkt für Punkt zum richtigen Produkt

Leichte Verschmutzungen, etwa durch Staub, lassen sich meist schnell mit einer milden Seife entfernen. Ölverschmierte Hände werden nicht so leicht wieder sauber. Ob ein Reinigungsmittel für stark oder gering verschmutzte Hände geeignet ist, erkennen Sie ganz einfach mit dem Punktesystem. Es unterstützt Sie außerdem dabei, die passenden Pflegeprodukte und Hautschutzmittel auszuwählen. Je intensiver die Wirkung des Produkts desto mehr Power-Punkte befinden sich auf der Verpackung. Auch wir sind vom Punktesystem überzeugt: Fünf Punkte stehen bei SKIN LINE PROTECT für höchsten Schutz, bei SKIN LINE CLEAN für stärkste Reinigungskraft und bei SKIN LINE CARE für optimale Pflege.

Schutz, Reinigung und Pflege

Eine optimale Hautreinigung allein reicht nicht aus. Auch Hautschutz vor der Arbeit und entsprechende Pflege nach der Arbeit sind wichtig für eine gesunde Haut.

Hautschutz vor der Arbeit

Hautschutzmittel, etwa Lotionen, unterstützen Sie schon vor dem Arbeitsprozess bei der Hautpflege. Professionelle Hautschutzmittel

  • reduzieren schon vorab den Umfang der Verschmutzung, zum Beispiel, wenn Sie mit öligen Arbeitsstoffen arbeiten.
  • gewährleisten, dass mechanische Belastungen, etwa durch Werkzeuge oder Kartonagen verringert werden.
  • sorgen dafür, dass Ihre Haut weniger beansprucht wird und nach getaner Arbeit leichter gereinigt werden kann.
  • beinhalten auch Sonnenlotionen, die vor UVA- und UVB-Strahlung schützen.

Unsere Empfehlung für den vorbeugenden Schutz der Haut: die SKIN LINE PROTECT Hautschutzlotion Combi. Diese Lotion bildet einen trockenen Schutzfilm zwischen der Haut und den Arbeitsstoffen, mit denen Sie hantieren. Sie enthält entzündungshemmende Substanzen, etwa Panthenol, Vitamin E und Hamamelis.

Reinigung nach Verschmutzungsgrad

Vor und nach der Arbeit sollten Sie Ihre Haut reinigen. Ein gutes Reinigungsprodukt säubert gründlich, schont Ihre Haut und pflegt.

Leichte Verschmutzung

Leichte Verschmutzungen, etwa durch Kraftstoffe oder Beize, entfernen Sie mit dem SKIN LINE CLEAN Wasch- und Duschgel. Das Gel ist dermatologisch getestet und pH-hautneutral. So wird Ihre Haut schonend gereinigt und trocknet nicht aus. Das Produkt eignet sich auch für die Anwendung unter der Dusche und zum Haarewaschen.

Mittlere Verschmutzung

Mittlere Verschmutzungen entstehen beispielsweise durch Graphit, Fett oder Metallstaub. Wir empfehlen Ihnen für diese Fälle SKIN LINE CLEAN N-Active. Das Besondere an diesem Produkt: Es reinigt mit natürlichen Reibekörpern aus Olivenkernmehl.

Starke Verschmutzung

Starke Verschmutzungen, etwa durch Öl oder Klebstoffe, entfernen Sie mit dem SKIN LINE CLEAN Handreiniger N-Super. Mit 5 Powerpunkten ist er besonders stark und beseitigt auch extreme Verschmutzungen. Wie auch beim Produkt N-Active verzichten wir bei diesem Handreiniger ebenfalls auf den Einsatz von Mikroplastik und setzen auf die Kraft der Natur.

Und so wenden Sie unsere Reiniger an:

1. Tragen Sie das Reinigungsprodukt auf die angefeuchteten Hände auf.
2. Verreiben Sie es gut. So entfernen Sie Verschmutzungen.
3. Waschen Sie Ihre Hände gründlich unter lauwarmem Wasser ab.
4. Trocknen Sie die Hände sorgfältig ab.

Hautpflege nach der Arbeit

Geeignete Cremes, Lotionen und Salben, die Sie nach der Arbeit auf die gewaschene und getrocknete Haut auftragen

  • unterstützen die Hautregeneration.
  • halten die Haut langfristig gesund.
  • beschleunigen den Heilungsprozess von Wunden und Rissen.
  • vermeiden das Austrocknen Ihrer Haut.
  • ziehen schnell ein und hinterlassen keinen Fettfilm.

Die SKIN LINE CARE Hautpflegelotion dient zur Pflege und Regeneration Ihrer Haut nach dem Waschen und beinhaltet Panthenol, das entzündungshemmend wirkt. Tragen Sie die Lotion nach dem Waschen auf die trockene Haut auf.

Fazit

Produkte für Hautschutz, -reinigung und -pflege sind weit mehr als optionale Schönheitsmittel. Durch den regelmäßigen Einsatz professioneller Pflege- und Reinigungsprodukte verhindern sie Hauterkrankungen und sorgen im Idealfall für ein gesundes (Berufs-)leben. Wenn Ihnen die Auswahl geeigneter Produkte noch schwerfällt, achten Sie auf Farbleit- und Punktesysteme. Oder erkundigen Sie sich bei uns – wir beraten Sie gerne!

Das könnte Sie auch interessieren

Mythos Harley Davidson

Handwerker hautnah

27.10.2017 Mit der Marke „Bündnerbike" verwirklicht Jürg Ludwig im schweizerischen Maienfeld seinen Traum. Mit seinem Team veredelt er Harley-Davidson-Motorräder und begeistert damit Kunden aus ganz Europa.

PSA-Verordnung (EU) 2016/425: Das müssen Sie wissen

Tipps und Tricks

05.03.2019 Die neue PSA-Verordnung richtet sich an alle Wirtschaftsakteure, die Teil der Liefer- und Vertriebskette sind. Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand, was sich ändert und worauf Sie achten sollten.

Sommer, Sonne, Sonnenschein - so schützen Sie sich!

Tipps und Tricks

13.06.2017 Wer berufsbedingt über lange Zeiträume nicht ausreichend geschützt der Sonne ausgesetzt ist, hat ein erhöhtes Hautkrebsrisiko. Lesen Sie hier wie Sie sich am besten schützen.