Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende

Unsere Mitarbeitenden sind unser höchstes Gut

Aus diesem Grund haben wir zahlreiche Angebote geschaffen, die zur ganzheitlichen Entwicklung und zum Wohlbefinden unserer Mitarbeiter*innen beitragen. Im Bereich Human Resources handeln wir nach dem HR-Cycle, der der Schaffenslaufbahn von Mitarbeitenden entspricht. Ziel des HR-Cycles ist es, unsere Mitarbeitenden bestmöglich zu begleiten – vom Beginn der Karriere über die individuellen Phasen wie Familiengründung oder Pflege von Angehörigen bis hin zur Freizeitgestaltung auch im Rentenalter.

Beispiele sind unser Gesundheitsmanagement „Fit mit Würth“, gesunde Ernährung am Arbeitsplatz, Betriebssportgruppen oder die Möglichkeit, an sozialen Projekten wie den Special Olympics teilzunehmen. Darüber hinaus sind wir aktiver Vertreter der Charta der Vielfalt – denn so vielfältig wie unsere Produkte, so vielfältig sind auch wir als Unternehmen. „Finden. Binden. Erfolgreich machen.“ Das ist unser Weg für nachhaltige Personalentwicklung.

Daran arbeiten wir aktuell

Talentgewinnung und Know-how-Sicherung für mehr Ideenreichtum

In der heutigen Wissensgesellschaft sind kluge, kreative Köpfe zunehmend gefragt. Dabei geht es jedoch nicht mehr nur um standardisierte Qualifikationen. Stattdessen sind vielfältige Talente gefragt. Um den Anforderungen einer dynamischen Arbeitswelt gerecht zu werden, beschäftigt sich unser HR-Management schon heute mit wichtigen Fragestellungen der Zukunft:

  • Welche Arbeitsmodelle werden wir in Zukunft benötigen?
  • Wie können Arbeitsräume inspirations- und kreativitätsfördernd geschaffen werden?
  • Wie können wir Flexibilität steigern und eine agile Zusammenarbeit ermöglichen?
  • Welche Methoden und Technologien braucht Würth dafür?

Grafik mit Symbolen
Mikroskop und Notizbuch

Lebenslanges Lernen im neuen Kontext der Nachhaltigkeit

In Bezug auf unsere Entwicklung hin zur zirkulären Wirtschaft stehen wir nun vor der Herausforderung, die Erfahrung und das Wissen aus den Nachhaltigkeitsprojekten in unsere Prozesslandschaft zu integrieren und somit in die gesamte Organisation zu implementieren. Dies geht natürlich nur mit der grundsätzlichen Bereitschaft aller Mitarbeitenden, diese fundamentale Veränderung zu unterstützen. Die „Lernwelt Würth“ soll die Menschen motivieren und Begeisterungsnetzwerke schaffen. So entwickeln wir unsere Mitarbeitenden und das Unternehmen zu einer lernenden Organisation, in der wir schnell relevantes Wissen abfragen können. Denn nur wenn unsere Mitarbeitenden verstehen, welchen Beitrag sie zu unserer Gesamtstrategie leisten und was zirkuläre Wertschöpfung im Gesamtkontext, aber auch in ihrem Anwendungsbereich bedeutet, kann unser Gesamtziel erreicht werden.

Das haben wir schon geschafft

Mensch in Natur mit Hockern

Nachwuchs gewinnen und Talente entwickeln

Mit einer Vielzahl von aufeinander aufbauenden und ineinander verzahnten Programmen für Schüler*innen, Studierende, Absolvent*innen und Young Professionals setzt Würth seit jeher auf Nachwuchsgewinnung aus den eigenen Reihen. Junge Menschen individuell in ihrer beruflichen Orientierung und Ausbildung zu begleiten, bildet eine wichtige Grundlage unseres nachhaltig gestalteten HR-Ansatzes. Mit einem Angebot von über 20 verschiedenen Ausbildungsberufen und dualen Studiengängen und unzähligen Bausteinen zur persönlichen und fachlichen Entwicklung wurde die Ausbildung bei Würth für ihren hohen Qualitätsstandard mehrfach ausgezeichnet und ist weit über die Region hinaus bekannt.

Koffer und Karte

Sabbatical

Schon nach dem zweiten Jahr Betriebszugehörigkeit haben Mitarbeitende der Adolf Würth GmbH & Co. KG die Möglichkeit, sich eine berufliche Auszeit zu nehmen. Drei bis sechs Monate Sabbatical sind dann möglich. In dieser Zeitspanne bleibt dem oder der Mitarbeitenden der Arbeitsplatz erhalten oder es wird nach Absprache eine andere Position im Unternehmen angeboten. Mitarbeitende können die Auszeit vorfinanzieren, erhalten also vorher nur einen Teil ihres Gehalts ausbezahlt und das angesparte Geld dann während des Sabbaticals. Alternativ können sie die Auszeit auch unentgeltlich nehmen.

Fünf Menschen

Charta der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt verfolgt das Ziel, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung einer gelebten Vielfalt in der Arbeitswelt voranzubringen. Wir unterstützen diese Initiative seit nunmehr über zwölf Jahren als unterzeichnendes Unternehmen, da diese Werte bei Würth fester Bestandteil der Unternehmenskultur sind. Hierfür möchten wir ein Zeichen setzen.

Transporter mit Banner

Engagement unserer Mitarbeitenden

Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von einem sehr herzlichen Miteinander. Nicht nur die Firma Würth engagiert sich stark im sozialen Bereich. Auch viele unserer Mitarbeitenden bringen sich ehrenamtlich in Vereinen oder Organisationen ein. Würth gibt ihnen dafür gerne die Zeit und stellt sie bei Bedarf auch frei. Genauso wichtig ist die Wertschätzung, die den Mitarbeitenden tagtäglich an ganz verschiedenen Stellen entgegengebracht wird.

Frau mit Säge und Fahrrad

Der Mensch im Fokus – Gesundheit und Glück

Um dies zu verwirklichen, haben wir eine betriebliche Gesundheitsförderung ins Leben gerufen, die das Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise stärkt und gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen im Arbeitsumfeld schafft. Das Spektrum umfasst dabei Gesundheitskurse und Angebote rund um Bewegung, gesunde Ernährung, Sicherheit am Arbeitsplatz und Ergonomie, Wohlbefinden und soziales Engagement. Über 1 100 Mitarbeitende sowie deren Angehörige besuchen pro Jahr über 300 Kurse.

Frau mit Brot

„Gutes Essen ist ein Stück Lebensqualität“ – gesunde Ernährung am Arbeitsplatz

Eine nachhaltige und ressourcenschonende Ernährung für unsere Mitarbeitenden fördert deren Gesundheit und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Daher achten wir eren. Speisereste, die trotz sorgfältiger Planung anfallen, werden einer Biogasanlage zur Energieerzeugung zugeführt.

Auch kleinere Projekte sind wichtige Schritte zu einem kreislauforientierten und nachhaltigen Unternehmen, wie beispielsweise die Umstellung von Plastiktrinkhalmen auf essbare Trinkhalme oder von Einwegverpackungen für To-go-Mahlzeiten auf ein Mehrwegverpackungssystem.