Willkommen bei Würth Deutschland Nur für Gewerbetreibende

11.2.5 (34 UE) - Ausbildung zum Luftsicherheitsbeauftragten - DVO (EU) 2015/1998

Sie sind nach erfolgreicher Teilnahme der Schulung dazu befugt, auf nationaler oder lokaler Ebene allgemeine Verantwortung dafür zu tragen, dass ein Sicherheitsprogramm und seine Durchführung allen Rechtsvorschriften entspricht.

Voraussetzung: Gültige Zuverlässigkeitsüberprüfung nach §7 Luftsicherheitsgesetz

Seminarinhalte

  • Umsetzung von Rechtsvorschriften
  • Einhaltung wichtiger Verfahren
  • Interne, nationale, unionsweite und internationale Qualitätskontrolle
  • Grenzen und Möglichkeiten der Sicherheitsausrüstung
  • Grenzen und Möglichkeiten der Kontrollverfahren
  • Kenntnisse über Eingriffe in die Zivilluftfahrt
  • Terroranschläge
  • Aktuelle Bedrohungen der Sicherheit
  • Ziele und Struktur der Luftsicherheit
  • Verpflichtungen und Zuständigkeiten von Personen, die Sicherheitskontrollen durchführen
  • Meldeverfahren
  • Identifizierung verbotener Gegenstände
  • Umgang mit sicherheitsrelevanten Zwischenfällen
  • Einfluss menschlichen Verhaltens und Reaktionen auf die Sicherheit
  • Kommunikationsfähigkeit

Voraussetzungen

Gültige Zuverlässigkeitsüberprüfung nach §7 Luftsicherheitsgesetz

Teilnehmerkreis

Personen, die in Unternehmen die Verantwortung für die Luftsicherheit übernehmen (Luftsicherheitsbeauftragte/r). Dies können Bekannte Versender, Transporteure, Reglementierte Beauftragte, Reglementierte Lieferanten oder Bekannte Lieferanten ebenso sein, wie Luftfahrtunternehmen, Flughäfen oder Sicherheitsdienstleister.

Bitte loggen Sie sich , um die verfügbaren Plätze anzuzeigen und sich zum Seminar anzumelden.

Veranstaltungen

Seminargebühr: 1.100,00

Alle Preise in Euro, zzgl. gesetzliche MwSt.

Bitte loggen Sie sich , um die verfügbaren Plätze anzuzeigen und sich zum Seminar anzumelden.

$